Chemnitz: Mann an Bushaltestelle attackiert

Chemnitz - An einer Bushaltestelle in Chemnitz kam es am Dienstagabend zu einem Angriff auf einen 39-Jährigen.

An einer Bushaltestelle in Chemnitz-Bernsdorf kam es am Dienstagabend zu der Attacke. (Symbolbild)
An einer Bushaltestelle in Chemnitz-Bernsdorf kam es am Dienstagabend zu der Attacke. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Gegen 20.10 Uhr ereignete sich laut Polizei in der Bernsdorfer Straße der körperliche Angriff.

Zwei Männer (18 und 23 Jahre) schlugen auf einen 39-Jährigen ein, der daraufhin zu Boden ging.

Der 39-jährige Deutsche verletzte sich dabei im Gesicht und am Oberkörper.

Chemnitz: Langfinger auf dem Chemnitzer Brauereimarkt geschnappt
Chemnitz Crime Langfinger auf dem Chemnitzer Brauereimarkt geschnappt

Polizisten wollten den Angriff stoppen. Plötzlich schlug der 23-Jährige in Richtung eines Beamten, der die Schläge abwehrte.

"Im Folgenden hatte der Angreifer versucht, einen Polizisten zu Boden zu reißen, was durch den weiteren Beamten verhindert werden konnte. Bei dem Versuch, den deutschen Staatsbürger unter Kontrolle zu bringen, leistete er aktiv Widerstand. Der 23-Jährige wurde letztlich zur Durchsetzung eines Platzverweises in Gewahrsam genommen", teilte die Polizei weiter mit.

Der 18-jährige Deutsche bekam einen Platzverweis.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 23-Jährige muss sich außerdem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: