Kampf gegen Drogen-Kriminalität: Razzia in Chemnitzer Innenstadt!

Chemnitz - Am Donnerstag führte die Polizei in Chemnitz eine Drogen-Razzia durch, eine sogenannte Komplexkontrolle. Dabei fanden die Beamten jede Menge Drogen.

Am Donnerstag kontrollierte die Chemnitzer Polizei etliche Personen in der Innenstadt. Die Beamten waren auf der Suche nach Drogen.
Am Donnerstag kontrollierte die Chemnitzer Polizei etliche Personen in der Innenstadt. Die Beamten waren auf der Suche nach Drogen.  © Haertelpress

Die Razzia begann um 13 Uhr in der Innenstadt. Gegen 14.25 Uhr kontrollierten die Beamten in der Augustusburger Straße einen Deutschen (33).

"In seinen Taschen hatte er eine Tüte, in der sich knapp 19 Gramm Crystal befanden, sowie eine Feinwaage und mehrere Pfeifen", so ein Polizeisprecher. Der einschlägig bekannte 33-Jährige wurde festgenommen - am Freitag wird er einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Weiter ging es gegen 15.45 Uhr in der Straße "Am Wall": "Dort war ein Mann in kurzen Hosen aufgefallen, der auf einem Unterschenkel Tattoos eines Soldaten mit SS-Runen, ein Hitler-Porträt und einen Reichsadler mit der Nummer 88 zur Schau stellte."

Fuß vom Gas! Hier stehen vom 4. bis 8. Juli Blitzer in und um Chemnitz
Chemnitz Blitzer Fuß vom Gas! Hier stehen vom 4. bis 8. Juli Blitzer in und um Chemnitz

Der mutmaßliche Neonazi musste die verfassungsfeindlichen Tattoos abkleben. Außerdem lag ein Haftbefehl gegen ihn vor. "Die Vollstreckung konnte er jedoch durch das Begleichen einer offenen Geldstrafe abwenden", heißt es von der Polizei. Gegen den 38-Jährigen wird nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

70 Beamte im Einsatz, zehn Drogen-Verstöße festgestellt

Auch im Stadthallenpark durchsuchte die Polizei mehrere Personen.
Auch im Stadthallenpark durchsuchte die Polizei mehrere Personen.  © Haertelpress

20 Uhr kontrollierten die Beamten einen 26-Jährigen in der Blankenauer Straße. Der Deutsche hatte Cliptütchen mit jeweils zehn Gramm Cannabis dabei. "Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt", so ein Polizeisprecher.

Am Abend musste die Komplexkontrolle überraschend unterbrochen werden, da alle Einsatzkräfte wegen zahlreicher Container-Brände gebraucht wurden. Insgesamt waren 70 Polizisten im Einsatz. Zehn Betäubungsmittelverstöße wurden dadurch aufgedeckt. Gegen 22 Uhr war die Kontrolle beendet.

Solche Komplexkontrollen führt die Polizei regelmäßig durch. Ziel des Ganzen ist die Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: