Mann vergießt Diesel und will Tankstelle anzünden: Polizei veröffentlicht Fotos

Chemnitz - Was für ein Wahnsinn! Ein bislang unbekannter Mann wollte in Chemnitz eine Tankstelle anzünden. Er goss einige Liter Diesel auf den Boden, zückte dann sein Feuerzeug. Nun sucht die Polizei mit Fahndungsfotos nach dem irren Tankstellen-Mann.

Hier geschah die Irrsinns-Tat: An der Aral-Tankstelle in der Annaberger Straße wollte ein Mann einige Liter Diesel anzünden.
Hier geschah die Irrsinns-Tat: An der Aral-Tankstelle in der Annaberger Straße wollte ein Mann einige Liter Diesel anzünden.  © Haertelpress

Der Irrsinn ereignete sich am 19. November um 3.30 Uhr an der Aral-Tankstelle in der Annaberger Straße in Altchemnitz. Der Mann verlangte von der Tankstellen-Kassiererin ein Handy für ein Telefonat. Die Frau verweigerte dies.

Dann rastete der Mann aus: Er beschimpfte die Angestellte, drohte ihr mit dem Tod. "Anschließend lief der Täter zu einer Zapfsäule, goss wenige Liter Diesel auf den Boden und versuchte, den Kraftstoff mit einem Feuerzeug anzuzünden", so ein Polizeisprecher.

Doch der Kraftstoff ließ sich natürlich nicht anzünden, denn nur Benzin ist leicht entzündlich. Also lief er stadtauswärts davon.

Chemnitz: Nach gewaltsamem Tod vom Chemnitzer Kardiologen: Haben zwei Bekannte den Arzt getötet?
Chemnitz Crime Nach gewaltsamem Tod vom Chemnitzer Kardiologen: Haben zwei Bekannte den Arzt getötet?

Der Täter konnte durch eine Überwachungskamera gefilmt werden. Nun wendet sich die Polizei mit den Bildern an die Öffentlichkeit, hofft dadurch, den irren Tankstellen-Mann zu finden.

Die Bilder könnt Ihr Euch auf der Seite der Polizei anschauen. Laut eines richterlichen Beschlusses darf TAG24 die Fotos des Mannes nicht direkt veröffentlichen - nur eine Verlinkung auf die Polizeiseite wurde erlaubt.

Die Polizei fragt nun: Kennt Ihr den abgebildeten Mann? Könnt Ihr Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Wenn ja, dann meldet Euch bei der Chemnitzer Polizei unter der Nummer 037152630.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: