Nach Horror-Fund in Sachsen: Verbrannte Leiche in Audi gibt Polizei Rätsel auf

Hainichen - Dieser Ernte-Einsatz bleibt wohl unvergessen: Bei Arbeiten in einem Maisfeld am Ortseingang Hainichen entdeckten Mitarbeiter der hiesigen Agrargenossenschaft am Wochenende plötzlich einen ausgebrannten Audi. Darin lag ein kaum mehr identifizierbarer, völlig verkohlter Leichnam.

Bei der Mais-Ernte machten Landwirte einen grausigen Fund im Feld: ein völlig ausgebrannter Audi – mit einem schwer identifizierbaren Leichnam im Inneren.
Bei der Mais-Ernte machten Landwirte einen grausigen Fund im Feld: ein völlig ausgebrannter Audi – mit einem schwer identifizierbaren Leichnam im Inneren.  © Haertelpress

"Als wir das Auto durchschimmern sahen, dachten wir erst, Diebe hätten sich im Maisfeld versteckt", erinnert sich Silvio Hainich (47), Vorstandsvorsitzender Agrargenossenschaft Hainichen.

Ein Jäger hatte die Landwirte auf den Fund aufmerksam gemacht. Eigentlich war dieser anwesend, um nach Wildschweinen und anderen möglichen Tieren im Feld Ausschau zu halten.

Nur wenig später gesellten sich Polizeifahrzeuge zu den Häckslern und Traktoren: "Bei der Inaugenscheinnahme des Pkws entdeckten Beamte einen bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnam, sodass die Kriminalpolizei sowie die Gerichtsmedizin hinzugerufen wurden", erklärt ein Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz.

Chemnitz: Kinderporno-Razzia in Sachsen: Beamte finden widerliche Videoaufnahmen
Chemnitz Crime Kinderporno-Razzia in Sachsen: Beamte finden widerliche Videoaufnahmen

Bei der Bergung des ausgebrannten Audi waren erneut die Landwirte gefragt. Zwar rückte ein Abschleppwagen aus – dieser konnte es aber nicht mit dem erdigen Boden des Maisfelds aufnehmen.

Ein Traktor musste her, der den Abschleppwagen samt abzuschleppendem Wagen aus dem Feld zog.

Silvio Hainich (47), Vorsitzender der hiesigen Agrargenossenschaft, an der Fund-Stelle im Maisfeld.
Silvio Hainich (47), Vorsitzender der hiesigen Agrargenossenschaft, an der Fund-Stelle im Maisfeld.  © Haertelpress
Der Abschlepp-Wagen musste aus dem Feld gezogen werden – hier waren die Landwirte mit ihren Traktoren gefragt.
Der Abschlepp-Wagen musste aus dem Feld gezogen werden – hier waren die Landwirte mit ihren Traktoren gefragt.  © Haertelpress
Ratlosigkeit bei der Polizei, die mit Kripo und Gerichtsmediziner vor Ort war. Die genauen Todesumstände sind noch unklar.
Ratlosigkeit bei der Polizei, die mit Kripo und Gerichtsmediziner vor Ort war. Die genauen Todesumstände sind noch unklar.  © Haertelpress

Polizei geht nicht von Unfall aus

Noch steht die Polizei vor einem Rätsel. Eine Todesursache ist jedoch bereits ausgeschlossen: "Nach gegenwärtigem Kenntnisstand ist ein Unfallgeschehen, das zum Tod der noch unbekannten Person geführt hat, auszuschließen."

Die Ermittlungen zu den Umständen des Fahrzeugbrandes, zur Identität des Leichnams und auch zum sichergestellten Auto dauern an.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: