Razzia auch in Chemnitz? Beamte durchsuchen Wohnungen

Chemnitz - Bereits am Mittwochmorgen wurde deutschlandweit in elf Bundesländern eine Groß-Razzia durchgeführt. Am Abend kam es auch in Chemnitz zu einer Durchsuchung.

Die Beamten trugen zahlreiche Kartons aus den Wohnungen.
Die Beamten trugen zahlreiche Kartons aus den Wohnungen.  © Haertelpress

Zahlreiche Beamte der Bundeskriminalpolizei waren in einem Mehrfamilienhaus in der Frankenberger Straße zu Gange.

Sie trugen große Kartons - offenbar mit Beweismitteln - nach draußen und luden sie in einen Kleintransporter.

Informationen von Vorortzeugen zufolge kam es dabei zu keiner Festnahme.

Chemnitz: Jugendliche in Chemnitz bestohlen und belästigt: Mann küsst 16-Jährige ins Gesicht
Chemnitz Crime Jugendliche in Chemnitz bestohlen und belästigt: Mann küsst 16-Jährige ins Gesicht

Inwieweit der Einsatz mit der "Reichsbürger-Großrazzia" am Mittwochmorgen im Zusammenhang steht, ist aktuell noch offen.

Auf Nachfrage bei der Polizei Chemnitz erfuhr TAG24, dass es sich nicht um eine Maßnahme der Sächsischen Landespolizei handele.

Das Bundeskriminalamt bestätigte am Donnerstag, dass die Durchsuchung mit der bundesweiten Razzia gegen Terrorverdächtige und Reichsbürger im Zusammenhang steht.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: