Streit eskaliert: Polizeigroßeinsatz im Chemnitzer Zentrum, vier Verletzte

Chemnitz - In Chemnitz ist am Donnerstagabend ein Streit eskaliert. Daraufhin kam es zum Großeinsatz der Polizei in der Reitbahnstraße.

In der Reitbahnstraße kam es am Donnerstagabend zum Großeinsatz.
In der Reitbahnstraße kam es am Donnerstagabend zum Großeinsatz.  © Harry Härtel

Wie die Polizei bestätigte, geriet gegen 19.40 Uhr ein Pärchen (31, 19) mit einer 20-jährigen Frau in Streit. Der Streit der drei Syrer eskalierte und es kam zu Handgreiflichkeiten.

Die 20-Jährige soll Reizgas versprüht haben, der 31-Jährige erlitt eine Stichverletzung am Arm, vermutlich durch ein Messer. Alle drei Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Danach kamen Bekannte und Angehörige hinzu, es kam zu einer weiteren Körperverletzung. Ein 44-jähriger Syrer und ein unbekannter Mann gerieten aneinander. Ein 27-jähriger Iraker wurde dabei leicht verletzt.

Chemnitz: Homophobe Attacke in Döbeln! CSD-Teilnehmer beleidigt und mit Steinen beworfen
Chemnitz Homophobe Attacke in Döbeln! CSD-Teilnehmer beleidigt und mit Steinen beworfen

Die Reitbahnstraße musste einschließlich der Fußwege zeit- und teilweise gesperrt werden.

Ein Streit zwischen mehreren Syrern war eskaliert. Es gab vier Verletzte.
Ein Streit zwischen mehreren Syrern war eskaliert. Es gab vier Verletzte.  © Harry Härtel

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: