Chemnitz: Chef des Tiefbauamts gibt seinen Posten ab

Chemnitz - Das Chemnitzer Tiefbauamt braucht einen neuen Chef. Amtsleiter Martin Reinhold (44) hat seinen Posten gekündigt.

Die Eröffnung der Fahrradboxen war eine der letzten Amtshandlungen von Tiefbauamt-Chef Martin Reinhold (44, r.).
Die Eröffnung der Fahrradboxen war eine der letzten Amtshandlungen von Tiefbauamt-Chef Martin Reinhold (44, r.).  © Uwe Meinhold

Der Ingenieur aus Zwickau war erst im April 2022 als Nachfolger des langjährigen Tiefbauamt-Chefs Bernd Gregorzyk gewählt worden.

Dafür wechselte Martin Reinhold aus der freien Wirtschaft in die Verwaltung, vorher hatte er Leitungspositionen bei Siemens inne.

Nach einem Jahr und neun Monaten will der Verkehrssystemtechniker nun seinen Stuhl räumen.

Chemnitz: Weltenbummler überrascht mit Aussage: Warum New Yorker Chemnitz beneiden würden
Chemnitz Lokal Weltenbummler überrascht mit Aussage: Warum New Yorker Chemnitz beneiden würden

"Herr Reinhold scheidet zur Jahreswende auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen aus der Stadtverwaltung aus. Die Stellennachbesetzung wird so schnell wie möglich erfolgen", sagte Stadtsprecher Matthias Nowak (54).

Das Chemnitzer Tiefbauamt hat mit einem erheblichen Sanierungsrückstau zu kämpfen, den Baubürgermeister Michael Stötzer (51, Grüne) zuletzt auf über eine halbe Milliarde Euro bezifferte.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: