Das nahm Culcha Cundela als Souvenir aus Chemnitz mit

Chemnitz - Die Reggae-Hip-Hop-Formation Culcha Candela aus Berlin begeisterte am Samstag auf dem Kosmos-Festival in Chemnitz. Die vier Berliner haben mit Chemnitz schon Erfahrung: "Wir spielten bereits auf dem 'Splash!' in Rabenstein. Das war großartig und bleibt in Erinnerung", so Sänger Mateo Jasik (45).

Culcha Candela nahmen bei ihrem Besuch in Chemnitz ein passendes Souvenir mit.
Culcha Candela nahmen bei ihrem Besuch in Chemnitz ein passendes Souvenir mit.  © Ralf Seegers

Die Band besitzt auch einen "Tour-Schrein", der auf Reisen immer dabei ist. Diesen bauen die Berliner vor den Konzerten im Backstage-Bereich auf.

"Da stellen wir Andenken von unseren Konzerten rein", so Sänger Johnny Strange (41). Vom Gig in Chemnitz fehlte noch ein passendes Mitbringsel.

Vor allem das Marx-Monument, der sogenannte Nischel, hat es der Band angetan: "Das wäre ein tolles Souvenir", so DJ Chino con Estillo.

Chemnitz: Neuer Sicherheitspunkt in Chemnitz soll bleiben
Chemnitz Lokal Neuer Sicherheitspunkt in Chemnitz soll bleiben

TAG24-Redakteur Sebastian Gogol (39) besorgte nach dem Gespräch mit der Band auf dem Kunsthandwerkermarkt des Kosmos-Festivals eine kleine Büste vom Nischel als Geschenk.

Der "Tour-Schrein" der Berliner Band. Dort sammeln sie Andenken von ihren Konzerten.
Der "Tour-Schrein" der Berliner Band. Dort sammeln sie Andenken von ihren Konzerten.  © Ralf Seegers
Auch der Nischel hat dort einen Platz gefunden.
Auch der Nischel hat dort einen Platz gefunden.  © Ralf Seegers

Nun hat das Souvenir einen festen Platz im "Tour-Schrein".

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: