Messe Chemnitz hofft nach drei schwierigen Jahren auf Jubiläums-Boom

Chemnitz - Kommendes Jahr lassen die Chemnitzer Veranstaltungszentren die Korken knallen.

Die Messe Chemnitz befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Wanderer-Werke.
Die Messe Chemnitz befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Wanderer-Werke.  © Kristin Schmidt

Die Messe Chemnitz feiert ihr 20-jähriges Jubiläum. Der damalige Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (1936-2019) hat 2003 die Multifunktionshalle eröffnet.

Die zurückliegenden drei Jahre waren allerdings eine der schwersten. Zuschauer- und somit Umsatzeinbrüche plagten die Betreiber bis zuletzt. 2023 soll an 2019 anknüpfen.

"2019 war für uns generell ein Rekordjahr", sagt Messechef Dr. Ralf Schulze (55). 44 Messetage zogen rund 113.000 Besucher an. Mit Beginn der Pandemie folgten die Einbrüche. Selbst Anfang 2022 konnten die Urlaubsmesse "Reisen und Caravaning" oder die "Baumesse Chemnitz" nicht stattfinden.

Chemnitz: Chemnitz: Das sind die neuen Mieter neben der Villa Zimmermann
Chemnitz Lokal Chemnitz: Das sind die neuen Mieter neben der Villa Zimmermann

Mit dem "Chemnitzer Frühling" im März ging's langsam bergauf (10.000 Besucher). Zu den insgesamt nur 20 Messetagen kamen trotzdem nur etwa 44.000 Besucher. Nicht zuletzt wegen des Jubiläums hoffen die Betreiber 2023 auf bessere Zahlen.

Messe- und C³-Chef Ralf Schulze (55) hofft 2023 auf viele Besucher.
Messe- und C³-Chef Ralf Schulze (55) hofft 2023 auf viele Besucher.  © Maik Börner
Die Messehalle wurde im Januar 2003 unter anderem von Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (Mitte, 1936-2019) und OB Peter Seifert (2.v.r., 81) eingeweiht.
Die Messehalle wurde im Januar 2003 unter anderem von Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (Mitte, 1936-2019) und OB Peter Seifert (2.v.r., 81) eingeweiht.  © Sven Gleisberg

Terminkoordinierung mit Niners wird zur Herausforderung

Die Messe "Reisen und Caravaning" macht 2023 den Auftakt.
Die Messe "Reisen und Caravaning" macht 2023 den Auftakt.  © Uwe Meinhold

"Es freut uns umso mehr, dass die Messen wie geplant stattfinden können." Schulze glaubt nach wie vor an die Daseinsberechtigung der Messe: "Die Bedeutung von Messen ist über Jahrhunderte immer wieder bestätigt worden und bei manchen Themen lässt sich der Beratungsbedarf auch nicht ins Internet auslagern."

Den Anfang macht die Urlaubsmesse "Reisen und Caravaning" Mitte Januar. Weiterhin im Terminkalender stehen die Ausbildungsmesse "mach was!", die Fachmesse "all about automation" sowie eine Tattoo-Convention im September. Als Jubiläums-Bonus finden an ausgewählten Tagen Führungen statt.

Eine große Herausforderung bleibt die Terminkoordinierung mit den Niners Chemnitz, die erstmals nationale und internationale Heimspiele in der Arena austragen. "Aufgrund der teilweise kurzfristigen Bekanntgabe der Spieltermine müssen wir flexibel bleiben. Das bedeutet auch, dass man auch mal auf Veranstaltungen verzichten muss."

Zelten und Camping liegen weiter im Trend.
Zelten und Camping liegen weiter im Trend.  © Sven Gleisberg
Der "Chemnitzer Frühling" zeigt die aktuellen Gartentrends.
Der "Chemnitzer Frühling" zeigt die aktuellen Gartentrends.  © Maik Börner

Darauf können sich die Besucher freuen

Im März kehrt die Baumesse in die Ausstellungshalle zurück.
Im März kehrt die Baumesse in die Ausstellungshalle zurück.  © Kristin Schmidt

Mitte Januar steht mit "Reisen und Caravaning" die erste Messe vor der Tür. Aufgrund der großen Nachfrage vonseiten der Aussteller konnte der Caravaning-Bereich der Messe deutlich ausgebaut werden. Vom 13. bis 15. Januar läuft der Messebetrieb jeweils von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: Erwachsene 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Weiter geht's mit der Baumesse, die vom 3. bis 5. Februar in die Messehalle zieht. Vom 10. bis 12. März hält der "Chemnitzer Frühling" Einzug. Hier stehen die neuesten Trends bei Saat- und Pflanzgut sowie Neuheiten bei Gartenmöbeln und -zubehör sowie Freizeit- und Hobby-Accessoires im Mittelpunkt.

Alle weiteren Infos zu den Veranstaltungen in der Messe findet Ihr bei C3 Chemnitz.

Titelfoto: Kristin Schmidt/Uwe Meinhold/Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: