Große Trauer in Chemnitz: Ehemaliger DDR-Nationalspieler Hans Richter verstorben!

Chemnitz - Der Chemnitzer Fußball trägt Trauer! Der ehemalige DDR-Nationalspieler und erfolgreiche Stürmer des FC Karl-Marx-Stadt, Hans Richter, ist im Alter von 63 Jahren verstorben.

Der ehemalige DDR-Nationalspieler verstarb im Alter von 63 Jahren.
Der ehemalige DDR-Nationalspieler verstarb im Alter von 63 Jahren.  © IMAGO / Marcel Lorenz

Richter, gebürtiger Erzgebirger, war in den 1970er-Jahren von der BSG Stahl Olbernhau zum FCK delegiert worden und feierte im Trikot der Himmelblauen erfolgreiche Zeiten. In knapp 200 Spielen erzielte er über 70 Tore, war damit einer der erfolgreichsten Torjäger in der Vereinsgeschichte. Beim FCK schaffte Richter den Sprung in die Nationalmannschaft und Olympiaauswahl der DDR.

1983 wechselte er zum 1. FC Lok Leipzig und erlebte mit den Messestädtern große Spiele im Europacup. In der Saison 1983/84 war der wuchtige Mittelstürmer mit fünf Treffern maßgeblich an den Triumphen über Girondins Bordeaux und Werder Bremen beteiligt.

1986 - Richter schoss drei Tore im Endspiel - und 1987 gewann er mit dem 1. FC Lok den FDGB-Pokal. Am 13. Mai 1987 stand er mit den Leipzigern im Europapokalfinale. Das ging im Olympiastadion von Athen gegen Ajax Amsterdam mit 0:1 verloren.

Trotz Knorpelschaden in der Schulter: Emma Malewski kämpft um das Olympia-Ticket!
Chemnitz Regionalsport Trotz Knorpelschaden in der Schulter: Emma Malewski kämpft um das Olympia-Ticket!

Nach dieser Saison kehrte er zum FC Karl-Marx-Stadt zurück. Im Oktober 1989, wenige Wochen vor dem Mauerfall, setzte sich Richter über die Prager Botschaft in die BRD ab und schlug seine Zelte in der Rhein-Main-Region auf.

Sein ehemaliger Verein DJK SC SW Flörsheim e.V. trauert um Fußball-Größe

Bei Kickers Offenbach, der Traditionsverein spielte zu diesem Zeitpunkt in der Oberliga Hessen, und später beim SV Schwetzingen sowie Rot-Weiß Walldorf jagte Richter bis 2000 im Westen der Republik weiter dem runden Leder hinterher. Nach seiner aktiven Laufbahn war er als Trainer unter anderem für DJK SC SW Flörsheim tätig.

Titelfoto: IMAGO / Marcel Lorenz

Mehr zum Thema Chemnitz Regionalsport: