Friseursalon in Dresden überfallen: Pistolen-Mann gelingt auf Fahrrad Flucht vor Polizei

Dresden - Am gestrigen Mittwochabend ist in der Dresdner Johannstadt ein Friseursalon kurz vor Feierabend überfallen worden (TAG24 berichtete). Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Täter ein, die aber bislang ohne Erfolg blieb.

Dieser Friseursalon wurde am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr überfallen.
Dieser Friseursalon wurde am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr überfallen.  © Christian Essler

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage mitteilte, forderte der bisher noch unbekannte Mann den Mitarbeiter eines Friseursalons auf der Pfotenhauerstraße mit einer Pistole dazu auf, ihm das Geld aus der Kasse zu geben.

Der Angestellte kam der Aufforderung nach und legte Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich dem Ganoven in eine Tasche. Im Anschluss verließ der Räuber das Geschäft und ergriff auf einem Fahrrad die Flucht in unbekannte Richtung.

Mit einem Großaufgebot hatte die Polizei noch zu später Stunde eine Fahndung eingeleitet - erfolglos. "Wir haben mit Pferd und Hund am Boden gesucht, der Hubschrauber hat von oben unterstützt", teilte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen mit.

Dresden: Polizisten in Dresden angegriffen: Zwei Beamte verletzt
Dresden Crime Polizisten in Dresden angegriffen: Zwei Beamte verletzt

Die Suche wurde am späten Abend ergebnislos eingestellt.

Verletzt wurde bei dem Raubüberfall niemand. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Überfall auf Friseursalon: Täter weiter auf der Flucht

Update, 10.32 Uhr: Nach dem Überfall auf einen Friseursalon in der Dresdner Johannstadt ist der Räuber weiter flüchtig. Bisher konnte nur das bei der Tat genutzte Mountainbike gefunden werden, teilte die Polizei am Donnerstagvormittag mit. Vom Gesuchten selbst fehlt noch jede Spur. Mit der Hilfe einer Täterbeschreibung soll der Gesuchte nun endlich gefasst werden.

Der bislang noch unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 18-25 Jahre alt
  • ungefähr 1,75 Meter groß
  • schlanke Figur
  • sehr helle Haut

Hinweise zum Verbrechen nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Die Suche der Polizei nach dem flüchtigen Räuber blieb ohne Erfolg.
Die Suche der Polizei nach dem flüchtigen Räuber blieb ohne Erfolg.  © Christian Essler

Titelfoto: Christian Essler

Mehr zum Thema Dresden Crime: