Haftbefehl! Besucher am Bahnhof Dresden-Neustadt krakeelt sich in den Knast

Dresden - Schweigen ist Gold!

Der Ärger spielte sich rund um den Neustädter Bahnhof ab.
Der Ärger spielte sich rund um den Neustädter Bahnhof ab.  © Ove Landgraf

Doch ein alkoholisierter Mann brüllte am Mittwochabend lauthals wirres Zeug in einem Drogeriemarkt im Neustädter Bahnhof.

Als die alarmierte Bundespolizei ankam, hatte es der Unruhestifter aus dem Geschäft an eine Straßenbahnhaltestelle am Schlesischen Platz geschafft.

Dort stellten die Beamten schnell fest: Gegen den betrunkenen 42-jährigen Polen lag bereits ein Haftbefehl der Berliner Kollegen vor.

Dresden: Verkehrsversuch am Blauen Wunder: Morddrohung gegen Bürgermeister Kühn!
Dresden Crime Verkehrsversuch am Blauen Wunder: Morddrohung gegen Bürgermeister Kühn!

Wegen Diebstahls war eine Geldstrafe in Höhe von 3016 Euro offen.

Weil der Mann nicht in der Lage war, den Betrag zu bezahlen, wurde er für 55 Tage in die JVA Dresden überführt.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime: