Sie filmte Nazis bei Männertags-Fete: Emely Siebert in eigener Wohnung angegriffen!

Dresden - Auf Instagram bat Emely Siebert (24) aus Dresden ihre Follower um Hilfe. Die junge Frau, die im Mai dieses Jahres schockierende Handy-Aufnahmen einer Nazi-Fete auf X (vormals Twitter) veröffentlichte, wurde am Samstag in ihrer Grunaer Wohnung von einer Personengruppe attackiert. Nun hofft sie auf Zeugenhinweise zur Aufklärung der Tat.

Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt Emely Siebert (24) die Kopfverletzung ihres Freundes.
Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt Emely Siebert (24) die Kopfverletzung ihres Freundes.  © Montage: Screenshots/Instagram/emelysiebert (2)

In einer Story vom Sonntag berichtete die schwangere 24-Jährige von dem Vorfall.

So seien zwei Männer und eine Frau "während des Umzugs in die Wohnung rein und haben auf uns eingeschlagen", erklärte sie dort. "Mir wurde gezielt in den Bauch getreten, dafür war extra die Frau mit."

Im Gespräch mit TAG24 berichtet Siebert am heutigen Montag von äußerlichen Verletzungen. "Mein Freund hat zwei Kopfverletzungen davongetragen", sagt sie.

Dresden: Kinder auf Dresdner Spielplatz mit Messer bedroht und verletzt: Zeugen gesucht!
Dresden Crime Kinder auf Dresdner Spielplatz mit Messer bedroht und verletzt: Zeugen gesucht!

Das Paar und ein Bekannter hätten im Krankenhaus behandelt werden müssen. Sie habe noch am Samstag Anzeige beim Polizei-Revier Dresden-Mitte erstattet.

Ihrem Kind gehe es gut. "Da ich noch früh in der Schwangerschaft bin, gab es ein hohes Risiko", so die Selbstständige.

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolfoto)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolfoto)  © 123rf/footoo

Wie Siebert im weiteren Verlauf des Gesprächs erzählt, ging dem körperlichen Angriff ein Streit voraus. Ein Zusammenhang mit dem Nazi-Skandal im Mai existiere allerdings nicht.

Die Täter hätten das Paar des Autodiebstahls bezichtigt. "Auf Instagram schrieben sie mir, dass sie vorbeikommen werden und ich dann nichts mehr zu lachen hätte", berichtet die einstige Altenpflegerin.

Sie hätte sofort abgeblockt und geantwortet: "Ich bin schwanger. Wir wollen nichts mit euch zu tun haben." Dennoch sei das Trio am Wochenende aufgetaucht.

Dresden: Jugendlicher liegt auf Bank: Als Sanitäter hinzukommen, greift er an
Dresden Crime Jugendlicher liegt auf Bank: Als Sanitäter hinzukommen, greift er an

Auf TAG24-Nachfrage bestätigt Polizeisprecher Marko Laske (49) einen derartigen Vorfall.

Drei Personen hätten die Wohnung betreten. Einer der Täter habe die 24-Jährige sowie drei andere Männer im Alter von 23, 26 und 28 Jahren attackiert. Zudem habe der Angreifer das Handy des 26-Jährigen gestohlen. Anschließend sei das Trio geflohen.

Die Polizei ermittele unter anderem wegen Körperverletzung, Diebstahls und Hausfriedensbruchs. Zeugenhinweise werden unter der Nummer 0351/4832233 entgegengenommen.

Erstmeldung: 16.38 Uhr. Aktualisierung: 17.57 Uhr.

Titelfoto: Montage: Screenshots/Instagram/emelysiebert (2)

Mehr zum Thema Dresden Crime: