Jetzt gleich doppelt gut: Ein Hoteldirektor und seine Iglu-Idee kommen an

Dresden - Schlemmen im Iglu – dieses kleine kulinarische Event ist der Verkaufsschlager in gleich zwei Hotels. "Erfunden" hat's ein Direktor: Florian Stühmer (46).

Der Elbe und den Sternen nahe: Hoteldirektor Florian Stühmer (46) lädt ins Iglu am Arcotel HafenCity ein.
Der Elbe und den Sternen nahe: Hoteldirektor Florian Stühmer (46) lädt ins Iglu am Arcotel HafenCity ein.  © Sebastian Schultz

Premiere feierten die Iglus im Winter 2019 im Innside by Melia-Hotel in der Salzgasse. Der damalige Hoteldirektor Stühmer verblüffte die Dresdner mit Fondue in beheizbaren, weihnachtlich dekorierten Plastik-Iglus im Innenhof.

Der Direktor wechselte – das romantische Angebot blieb. Bis März serviert das Hotel-Restaurant Ven in zwei Iglus ein Fondue für drei bis sieben Personen (45 Euro/Person).

Florian Stühmer hat nun seine Zelte und drei Iglus im Arcotel HafenCity (Leipziger Straße) aufgeschlagen.

Dresden: Auf der Suche nach mehr Mitgefühl: Dresdner Neurologe ausgezeichnet
Dresden Kultur & Leute Auf der Suche nach mehr Mitgefühl: Dresdner Neurologe ausgezeichnet

"Unser Küchenchef Marcel Kube aus dem Restaurant ElbUferei verwöhnt die Gäste mit einem 3-Gänge-Menü im Tapas-Style", erklärt Stühmer.

Seine ersten Iglus stellte Stühmer 2019 im Hotel Innside by Melia auf.
Seine ersten Iglus stellte Stühmer 2019 im Hotel Innside by Melia auf.  © Facebook/Florian Stühmer

Für 49 Euro pro Person gibt's unterm Sternenhimmel zehn Speisen – von Rote Bete und Rosenkohl bis hin zu Lachs, Salbei-Risotto und Entenkeule.

Titelfoto: Bildmontage: Sebastian Schultz, Facebook/Florian Stühmer

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: