Kunstvolle Installation im Messeareal Rinne: "Monets Garten" blüht in Dresden auf

Dresden - "Monets Garten" mit den weltberühmten Seerosen erblüht 2024 in Dresden. Ab 7. März 2024 können Besucher im Messeareal Rinne eine interaktive Multimedia-Erlebnisreise durch die Geschichte und Werke des Malers Claude Monet (1840-1926) antreten.

Monets Haus samt Garten steht in Giverny in der Normandie. (Archivbild)
Monets Haus samt Garten steht in Giverny in der Normandie. (Archivbild)  © imago images/Andia

Aufwendige Installationen, Projektionen, Musik und Gerüche lassen die Gemälde eines der größten Künstler des vergangenen Jahrhunderts lebendig werden. Der Spaziergang durch das Werk Monets ist in drei Erlebnisbereiche gegliedert.

Er beginnt im Atelier des Impressionisten, wo nicht nur die Gemälde, sondern Monets Wahrnehmung von Licht, Schatten, Wind und Wasser gezeigt werden. Danach betritt der Besucher Monets Garten in Giverny in der Normandie und gelangt über eine Brücke in Monets Haus, wo eine große Wandprojektion interaktiv bespielt werden kann.

Der sich anschließende Showroom ist das Highlight der Ausstellung. Der Besucher taucht in Bilder wie "Das Kap von la Héve bei Ebbe", "Die Dame im grünen Kleid" oder "Das Atelierboot" ein. Zum Finale verwandelt sich der Showraum in einen riesigen Seerosenteich.

Dresden: Dieses Büchlein ist Millionen wert: Institutionen kaufen Rarität von Caspar David Friedrich
Dresden Kultur & Leute Dieses Büchlein ist Millionen wert: Institutionen kaufen Rarität von Caspar David Friedrich

Das Konzept wurde vom Schweizer Kreativlab "Immersive Art AG" in Kooperation mit Alegria Konzert GmbH entwickelt.

"Monets Garten" ist vom 7. März bis 23. April täglich (10-21 Uhr) in der Rinne zu erleben. Tickets (Mo-Fr 24/21/19 Euro, Sa/So 26/23/21 Euro, bis 6 Jahre frei) unter: www.monets-garten.de

Titelfoto: imago images/Andia

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: