Mode, Kunst und Partyspaß: HfBK startet ihre Jahresausstellung

Dresden - Semesterabschluss, das markiert an der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) traditionell eine Woche mit offenen Ateliers und Sommerfest.

Die Werk-Präsentation der Theaterdesign-Studenten (hier eine Impression aus dem Jahr 2022) ist Herzstück des HfBK-Sommerfestes.
Die Werk-Präsentation der Theaterdesign-Studenten (hier eine Impression aus dem Jahr 2022) ist Herzstück des HfBK-Sommerfestes.  © HfBK Dresden/Leander Teichmann

Der künstlerische Nachwuchs feiert nicht allein mit sich selbst, die Öffentlichkeit ist eingeladen, sich ein Bild zu machen von dem, was in allen Studiengängen so passiert. "Parcours 2023" lautet das Motto der Jahresausstellung, die am heutigen Freitag eröffnet.

Das Programm ist nach schmaleren Pandemie-Vorjahren diesmal überbordend. Schauplatz der Jahresausstellungs-Eröffnung ist der HfBK-Standort Pfotenhauerstraße 81/83.

Hinzu kommen Weiße Gasse 8, das Akademiegebäude Brühlsche Terrasse und die Güntzstraße 34. Der titelgebende "Parcours" soll diese Standorte eine Woche lang miteinander verbinden.

Dresden: Wieder mehr Besucher in den Kunstsammlungen, aber weniger als vor der Pandemie
Dresden Kultur & Leute Wieder mehr Besucher in den Kunstsammlungen, aber weniger als vor der Pandemie

Überall bieten Studierende bis zum 23. Juli in Fluren und Ateliers geführte Rundgänge zu ihren Arbeiten an.

Los geht's am heutigen Freitag ab 14 Uhr mit einem "Aperitivo" in der Klasse für Skulptur in Bewegung von Nevin Aladag (Weiße Gasse); um 19 Uhr wird in der "Pfote" die Jahresausstellung der Fakultät I (Bildende Kunst) offiziell eröffnet.

Am morgigen Samstag folgt Fakultät II (Restaurierung, Bühnen- und Kostümbild, Theaterdesign und KunstTherapie) mit ihrer Ausstellungseröffnung in der Güntzstraße. Dort findet auch ab 16 Uhr das HfBK-Sommerfest statt.

Auf die Jahresausstellung folgt direkt die Diplomausstellung der Bildende-Kunst-Absolventen

Die Jahresausstellung geht nahtlos in die Diplomausstellung (hier ein Ausstellungsstück aus dem vergangenen Jahr) der Absolventen des Studiengangs Bildende Kunst über.
Die Jahresausstellung geht nahtlos in die Diplomausstellung (hier ein Ausstellungsstück aus dem vergangenen Jahr) der Absolventen des Studiengangs Bildende Kunst über.  © Steffen Füssel

Herzstück wie gewohnt die abendliche "Modenschau": Theaterdesign-Studenten präsentieren ab 20 Uhr in der Werkschau "OKNOK" Arbeitsergebnisse der Bereiche Kostümgestaltung und Maskenbildnerei zu einem musikalischen Konzept der DJs Camilla Krause und Vincent Meissner.

Live-Musik gibt es ab dem Nachmittag ohnehin, etwa Elektro-Funk von Superspreader, psychedelischer Ambient-Jazz mit Hokke ten Hokke oder am Abend ein Electro-Latin-Hiphop-Set mit DJ Antiloupe.

Neben Malerei, Grafik und Installationen werden laut HfBK-Mitteilung viele Bewegtbildarbeiten zu sehen sein, dokumentarische Videos, 3-D-Animationen und Einminutenfilme.

Dresden: Diese Gäste sind inzwischen Nr. 1 in Elbflorenz: Polnischer Frühling für Dresdens Tourismus
Dresden Kultur & Leute Diese Gäste sind inzwischen Nr. 1 in Elbflorenz: Polnischer Frühling für Dresdens Tourismus

Besucher können unter anderem Bilder von Studenten der Fachrichtung Szenische Malerei begehen oder in Workshops eigene Performances erarbeiten. Das umfangreiche Programm steht auf der Hochschul-Homepage unter "Veranstaltungen".

Am 21. Juli eröffnet - zum Abklatschen mit der endenden Jahresausstellung - die Diplomausstellung des Studiengangs Bildende Kunst. Im Oktagon am Georg-Treu-Platz sind dann bis zum 3. September die Abschlussarbeiten der Absolventen zu sehen.

Titelfoto: HfBK Dresden/Leander Teichmann

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute: