Abgefahren! Stollenmädchen macht auch auf der Schwalbe eine gute Figur

Dresden - Sie ist süße 17 Jahre jung – und gibt so richtig Gas! Auf einer 3,4 PS starken Schwalbe knatterte Salome Selnack am gestrigen Dienstag zu ihrem ersten Vorstellungstermin als 28. Dresdner Stollenmädchen ins Verkehrsmuseum.

Klare Sache für die künftige Konditorin: Ein Stollen wird in der Mitte angeschnitten.
Klare Sache für die künftige Konditorin: Ein Stollen wird in der Mitte angeschnitten.  © Sebastian Schultz

Die Liebe zu ihrem Zweirad – "war einfach ein Stück Freiheit. Deshalb habe ich mit 16 den Mopedführerschein gemacht", lacht Salome, die sich beim Schrauben in der Garage schon mal die Hände dreckig macht.

"Ich kann mit Freunden unterwegs sein und etwas erleben, ohne die Eltern fragen zu müssen, ob sie mich hinfahren."

Die Liebe zum Stollen wurde Salome in ihrer Heimatstadt Kamenz in die Wiege gelegt.

Dresden: Feuerwehreinsatz in Dresden: Vermisste Personen in der Elbe gesucht!
Dresden Lokal Feuerwehreinsatz in Dresden: Vermisste Personen in der Elbe gesucht!

"Meine drei Geschwister und ich sind im Grunde in der Konditorei unserer Eltern aufgewachsen. Eine Bäckerin ist sogar meine Patentante."

Auf ihrer Schwalbe braust Salome Selnack (17) zum "Vorstellungstermin" ins Verkehrsmuseum.
Auf ihrer Schwalbe braust Salome Selnack (17) zum "Vorstellungstermin" ins Verkehrsmuseum.  © Sebastian Schultz

"Traditionen zu erhalten und zu pflegen, ist sehr wichtig."

Rund 100 Dresdner Bäckereien gehören dem Schutzverband Dresdner Stollen an.
Rund 100 Dresdner Bäckereien gehören dem Schutzverband Dresdner Stollen an.  © Sebastian Schultz

Ihr Handwerk aber lernt Salome im zweiten Lehrjahr in der Dresdner Bäckerei und Konditorei Donath in Klotzsche. Chefin Ute Donath-Kirsten schwärmt über "ihr" Stollenmädchen: "Sie ist ein Teamplayer, aufgeschlossen und mag es, neue Dinge zu entdecken."

Und Salome weiß, was sie will – nämlich später mal die elterliche Bäckerei übernehmen. "Traditionen zu erhalten und zu pflegen, ist sehr wichtig."

Das gilt für die Stollenbäckerei wie fürs sorbische Brauchtum. "Meine Familie ist sorbisch. Ich bin mit zwei Muttersprachen aufgewachsen."

Dresden: Rettet die Dresdner Friedhöfe! Petition an OB Dirk Hilbert
Dresden Lokal Rettet die Dresdner Friedhöfe! Petition an OB Dirk Hilbert

Ihre Tracht trägt sie zu besonderen Anlässen genauso stolz wie das märchenhaft schöne Kleid des Stollenmädchens.

Titelfoto: Sebastian Schultz

Mehr zum Thema Dresden Lokal: