Dresdens Wein-Papst Silvio Nitzsche macht Schluss: Zum 50. Geburtstag hat er neue Pläne

Dresden - Bei dieser Neuigkeit dürfte vielen Genussmenschen der gute Schluck im Halse steckenbleiben: Silvio Nitzsche, Chef und Seele der WeinKulturBar in Dresden-Striesen, hört auf! Ein gutes halbes Jahr vor seinem 50. Geburtstag übergibt der bundesweit renommierte Sommelier die Geschäfte an seinen Nachfolger im Haus, Patrick Nitsche (28).

Eine Ära geht zu Ende: Silvio Nitzsche (49, l.) übergibt nach 16 Jahren zum Februar 2024 seine WeinKulturBar an Patrick Nitsche (28). Dieser ist Sommelier und Sommeliermeister, stammt aus dem Badischen und arbeitet hier bereits seit einem Jahr.
Eine Ära geht zu Ende: Silvio Nitzsche (49, l.) übergibt nach 16 Jahren zum Februar 2024 seine WeinKulturBar an Patrick Nitsche (28). Dieser ist Sommelier und Sommeliermeister, stammt aus dem Badischen und arbeitet hier bereits seit einem Jahr.  © Eric Münch

Warum? "Es war an der Zeit", sagt er. "Nach so vielen langen Abenden gibt es jetzt neue Aufgaben zu entdecken." Und es geht schnell: Nur noch bis morgen gibt es in der kleinen Eckbar (Wittenberger/Ermelstraße) Tischservice, danach ausschließlich Verkauf - bis 23. Dezember.

Der neue Chef legt Anfang Februar los, Philosophie und Ambiente bleiben gleich.

Rückblick: Im November 2007 erweckte der sendungsbewusste Wein- und Sektexperte das Tal der (vinophilen) Ahnungslosen aus dem Dornröschenschlaf.

Dresden: Dresden das Kebab-Paradies? Darum ist Döner bei uns so beliebt
Dresden Lokal Dresden das Kebab-Paradies? Darum ist Döner bei uns so beliebt

Seitdem gab es viele Auszeichnungen (Sommelier des Jahres, Beste Weinbar des Jahres, Weinkarte des Jahres, Award of Honor), Tausende Neugierige strömten zu ihm und lauschten den launigen Erklärungen zu Riesling, Merlot & Co.

"Leidenschaftlich, trotzdem unaufgeregt", "akribisch, philosophisch", "herzlich, ein wahrer Wein-Botschafter" - so beschreiben ihn Gäste, Wegbegleiter und Freunde. Er wird vermisst werden, so viel ist sicher.

Der bundesweit renommierte Wein-Experte veröffentlichte auch ein viel beachtetes Buch über seine Branche: "Somm" (2,1 kg, 378 S.).
Der bundesweit renommierte Wein-Experte veröffentlichte auch ein viel beachtetes Buch über seine Branche: "Somm" (2,1 kg, 378 S.).  © Eric Münch
Das kleine Ecklokal in Striesen (Wittenberger/Ermelstraße) wurde im Laufe der Jahre zur Pilgerstätte für Wein- und Käsegenuss.
Das kleine Ecklokal in Striesen (Wittenberger/Ermelstraße) wurde im Laufe der Jahre zur Pilgerstätte für Wein- und Käsegenuss.  © Eric Münch
Qual der Wahl: Die Gäste können unter 100 Käsesorten wählen.
Qual der Wahl: Die Gäste können unter 100 Käsesorten wählen.  © Eric Münch

Was kommt anschließend, nach diesen intensiven 16 Jahren? "Ich lasse das erst mal sacken. Ich habe Ideen, aber welche davon zum Plan und schlussendlich Realität wird - da lasse ich mich selbst überraschen."

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: