Es grünt so grün: So pflanzt sich Dresden den Sommer schön!

Dresden - Neues Jahr, neues Grün: Die Sommerbepflanzung im Dresdner Stadtgebiet ist wieder in vollem Gange. Bis Anfang Juni sollen etwa 56.000 Pflanzen blühen.

Wasser, Marsch! Landschaftsgärtner Christian Kerscher (24) gießt am Pohlandplatz.
Wasser, Marsch! Landschaftsgärtner Christian Kerscher (24) gießt am Pohlandplatz.  © Steffen Füssel

"Insgesamt werden in diesem Sommer wieder 2000 Quadratmeter auf über 40 Anlagen im Stadtgebiet mit Sommerblumen gestaltet", erklärt Detlef Thiel, Amtsleiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

"Die mit viel gärtnerischem Können gestalteten Blumenbeete bringen Farbe in die Stadt."

Die circa 35 verschiedenen Arten, darunter Begonien, Schmuckkörbchen und Sonnenhüte, kommen nach einem strengen Pflanzplan in die Erde.

Dresden: Nach langer Pause: Endlich wieder Klassik auf dem Neumarkt
Dresden Lokal Nach langer Pause: Endlich wieder Klassik auf dem Neumarkt

Hauptlieferant ist die städtische Gärtnerei auf der Bodenbacher Straße, aber auch kleinere Firmen beteiligen sich an der Sommerflor. Insgesamt hat die Stadt 30.500 Euro ausgegeben.

Die Kübel mit Schmucklilien, die normalerweise die Prager Straße zieren, wechseln in diesem Jahr auf die Königsbrücker Straße.

Auch Mittagsgold, Studentenblumen sowie Spinnenblumen pflanzte er mit seinen Kollegen ein.
Auch Mittagsgold, Studentenblumen sowie Spinnenblumen pflanzte er mit seinen Kollegen ein.  © Steffen Füssel

Schuld daran seien Vandalen, die die wertvollen Pflanzen regelmäßig beschädigt hatten.

Titelfoto: Bildmontage: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Lokal: