Feuerwehreinsatz in Dresden: Vermisste Personen in der Elbe gesucht!

Dresden - Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr zur Suche einer vermissten Person im Dresdner Stadtteil Cotta alarmiert.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte etwa zweieinhalb Stunden. (Archivbild)
Der Einsatz der Feuerwehr dauerte etwa zweieinhalb Stunden. (Archivbild)  © Sebastian Kahnert/dpa

Wie die Feuerwehr mitteilte, sei das Führungs- und Lagezentrum der Polizei am Sonntagabend gegen 21.25 Uhr benachrichtigt worden.

Die daraufhin angestellten Ermittlungen hätten die Beamten zur Slipstelle an der Hamburger Straße geführt, weshalb sie davon ausgehen mussten, dass sich die vermisste Person in der Elbe befand.

Aufgrund der Dunkelheit und der fehlenden Hilfsmittel, um die Suche sinnvoll zu gestalten, stattete die Feuerwehr ein Rettungsboot mit drei Einsatzkräften und Beleuchtungsgeräten aus und lies diese anschließend zu Wasser.

Dresden: Heute wird in Dresden gestreikt: Welche Kitas und Horte betroffen sind
Dresden Lokal Heute wird in Dresden gestreikt: Welche Kitas und Horte betroffen sind

Außerdem wurde ein Fahrzeug mit einer Drehleiter hinzugezogen, um den Bereich um die mutmaßliche Einstiegsstelle weiträumig auszuleuchten. Die Besatzung eines Löschfahrzeuges fuhr währenddessen die umliegende Gegend ab.

Noch während der Suche meldete sich die vermisste Person jedoch bei den Einsatzkräften, woraufhin alle Einsatzmaßnahmen beendet werden konnten.

Die Feuer- und Rettungswachen Alberstadt und Übigau hatte insgesamt 12 Einsatzkräfte sowie den B-Dienst im Einsatz.

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Mehr zum Thema Dresden Lokal: