Männliche Flüchtlinge sollen in die Messe

Dresden - Sie wird wieder zu einem Zufluchtsort: Ab 14. November soll die Dresdner Messe abermals Flüchtlingen ein Dach überm Kopf bieten.

Momentan laufen die Vorbereitungen für die Unterbringung von bis zu 550 Männern in der Messe.
Momentan laufen die Vorbereitungen für die Unterbringung von bis zu 550 Männern in der Messe.  © Daniel Schäfer/dpa

Momentan laufen die Vorbereitungen für die Unterbringung von bis zu 550 allein reisenden Männern.

Deren genaue Herkunft steht indes noch nicht fest.

"Das wird erst nach der konkreten Zuweisung durch den Freistaat bekannt", sagte eine Stadtsprecherin und fügte hinzu: "Veranstaltungen in angrenzenden Hallen und Bereichen finden statt."

Dresden: "Sachsensondler" Sebastian Hahn: Er ist der Jäger der verlorenen Schätze
Dresden Lokal "Sachsensondler" Sebastian Hahn: Er ist der Jäger der verlorenen Schätze

Bis voraussichtlich 8. Januar 2023 soll die Zweiteilung erfolgen.

Zuletzt waren in der Messe vorrangig ukrainische Familien, die vor dem Krieg in ihrem Heimatland geflohen waren, untergebracht.

Indes sucht die Stadt fieberhaft nach alternativen Unterkünften. In dem Zusammenhang laufen Verhandlungen mit privaten Eigentümern.

Auch Containerlösungen zieht sie in Betracht.

Titelfoto: Daniel Schäfer/dpa

Mehr zum Thema Dresden Lokal: