Plakate waren gestern: Infos und Werbung flimmern jetzt digital

Dresden - Litfaßsäule ade! Am Donnerstag wurden die ersten 22 digitalen Info-Kästen in der Prager Straße eingeweiht. Ein weiterer Schritt für Dresden Richtung digitale Zukunft.

Baubürgermeister Stephan Kühn (43, r.) und Patrick Möller (50) von der Firma Wall vor einem der digitalen Info-Kästen an der Prager Straße.
Baubürgermeister Stephan Kühn (43, r.) und Patrick Möller (50) von der Firma Wall vor einem der digitalen Info-Kästen an der Prager Straße.  © Thomas Türpe

Stephan Kühn (43, Grüne), Bürgermeister für Stadtentwicklung, freut sich über die Umsetzung:

"Die Reduzierung von Poster-Vitrinen trägt wesentlich zur Aufwertung des Stadtbildes bei."

Die 75 Zoll großen und in Ultra-HD aufgelösten Bildschirme funktionieren dabei mit Ökostrom. Gedacht sind die digitalen Werbeboxen zunächst für Reklame aus der Kulturstadt.

Dresden: Striezelmarkt-Ausstatter machen jetzt Tischwerbung für Dynamo
Dresden Lokal Striezelmarkt-Ausstatter machen jetzt Tischwerbung für Dynamo

Aber sie lassen sich ebenfalls "in die Warn-Infrastruktur integrieren" und können so die Bürger vor Gefahren warnen.

Mit der Aufstellung von weiteren 13 digitalen Info-Kästen will die Stadt ihre Standorte für Plakat-Werbung um 60 Prozent reduzieren.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal: