Starke Leistung! Dresdens Kickbox-Elite holt WM-Gold

Dresden - Er sammelt WM-Edelmetall wie andere seltene Briefmarken. Allein 14 Weltmeistertitel hat Kickbox-Trainer Ronny Schönig (45) für seine 1994 gegründete Kampfsport-Akademie "TaoFit" nach Dresden geholt. Gold Nummer 13 und 14 erkämpften sich am Wochenende seine Schützlinge Herbert Kinscher (36) und Richard Preusche (32) bei der WM in Großbritannien.

Trainer Ronny Schönig (45) zeigt stolz die Medaillen-Ausbeute bei der Kickbox-WM in Wales.
Trainer Ronny Schönig (45) zeigt stolz die Medaillen-Ausbeute bei der Kickbox-WM in Wales.  © privat

Nicht nur darauf kann Schönig stolz sein. Bei dem praktizierenden Buddhisten steht auch schon der Nachwuchs im Ring.

"Ich bin mit insgesamt vier Kämpfern nach Cardiff gereist", erzählt er. Zwei junge Talente – Marvin Scholze (16) und Thore Reisenauer (16) – erkämpften sich in der Leichtkontakt-Kategorie in ihren Gewichtsklassen eine Silber- und drei Bronzemedaillen in Wales.

"Ich habe sie seit vielen Jahren unter meinen Fittichen. Thore trainiere ich, seit er fünf Jahre alt ist. Meine Champions haben bei mir die Grundlagen gelernt", sagt Schönig stolz, der bis 2011 die Deutsche Nationalmannschaft trainierte.

Sachsens Kufen-Hoffnung tanzt bei Holiday on Ice
Dresden Lokalsport Sachsens Kufen-Hoffnung tanzt bei Holiday on Ice

Sein nächstes Ziel: "Im Oktober 2023 fliege ich mit meinen Champions zur Weltmeisterschaft nach Kanada."

Der Schiedsrichter hebt die Hand des frisch gebackenen Weltmeisters Richard Preusche (32, l.).
Der Schiedsrichter hebt die Hand des frisch gebackenen Weltmeisters Richard Preusche (32, l.).  © privat
Schönigs Schüler (v.l.): Thore Reisenauer (16), Richard Preusche (32), Herbert Kinscher(36) und Marvin Scholze (16).
Schönigs Schüler (v.l.): Thore Reisenauer (16), Richard Preusche (32), Herbert Kinscher(36) und Marvin Scholze (16).  © privat

Schönigs Sportsgeist reicht aber weit über Sieg und Niederlage seiner Schüler hinaus: "Im März findet in Dresden die Deutsche Meisterschaft im Kickboxen statt. Ich möchte diesen Wettkampf dauerhaft in Dresden etablieren und noch bekannter machen."

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema: