Auto und Straßenbahn in Dresden kollidiert: Fahrer eingeklemmt

Dresden - Unfall in der Dresdner Neustadt! Am heutigen Mittwochnachmittag ist gegen 14.50 Uhr an der Kreuzung Großenhainer Straße/Hansastraße eine Straßenbahn mit einem Auto kollidiert.

Der Fahrer des Wagens war infolge des Zusammenstoßes eingeklemmt und musste gerettet werden.
Der Fahrer des Wagens war infolge des Zusammenstoßes eingeklemmt und musste gerettet werden.  © Feuerwehr Dresden

Der Wagen wurde an der Fahrerseite getroffen und noch einige Meter mitgeschleift.

Wie Feuerwehr-Sprecher Michael Klahre (44) gegenüber TAG24 erklärte, mussten die alarmierten Kameraden eine hydraulische Rettungsschere einsetzen, um den eingeklemmten Fahrer zu befreien. Er sei mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Alle weiteren Beteiligten hätten den Vorfall unbeschadet überstanden.

Auto und Motorrad kollidieren in Dresdner Heide: Vollsperrung!
Dresden Unfall Auto und Motorrad kollidieren in Dresdner Heide: Vollsperrung!

Der gesamte Bereich um die Unfallstelle war bis circa 16.15 Uhr gesperrt. Die Dresdner Verkehrsbetriebe konnten die Bahnen der Linie 3 zeitweise nur von Coschütz bis zum Bahnhof Neustadt fahren lassen. Ein Pendelverkehr zwischen dem Betriebshof Trachenberge und Wilder Mann war eingerichtet.

Am Einsatz waren 26 Einsatzkräfte der Wachen Albertstadt und Pieschen beteiligt. Sachschaden und Unfallursache müssen noch ermittelt werden.

Titelfoto: Feuerwehr Dresden

Mehr zum Thema Dresden Unfall: