Einpark-Fiasko in Strehlen: Seniorin verwechselt Gas und Bremse und hinterlässt "Spur der Verwüstung"

Dresden - Am Sonntagmittag ist es in Dresden zu einem folgenschweren Einpark-Versuch gekommen. Südlich des Großen Gartens verfehlte eine Seniorin mit ihrem Skoda Fabia die anvisierte Parklücke, fuhr über einen Fußweg und krachte in mehrere Objekte - unter anderem eine Hauswand und zwei parkende Autos.

Der Wagen der Seniorin kam erst durch einen Baum-Crash zum Stehen.
Der Wagen der Seniorin kam erst durch einen Baum-Crash zum Stehen.  © Roland Halkasch

Kurz vor 12 Uhr wollte die Dame eigentlich auf dem Pestitzer Weg ihren Wagen abstellen - doch dabei verwechselte sie das Gas- und das Bremspedal.

Wie die Polizei gegenüber TAG24 mitteilte, entstand dabei eine "Spur der Verwüstung".

Die Seniorin war über einen Fußweg gebrettert, in eine Hauswand geprallt, über einen Fahrradständer und gegen ein Verkehrsschild sowie zwei parkende Autos gefahren, ehe sie mit ihrem Skoda Fabia gegen einen Baum krachte.

Unfall in Pieschen: Transporter kollidiert mit Straßenbahn, 48-Jähriger schwer verletzt!
Dresden Unfall Unfall in Pieschen: Transporter kollidiert mit Straßenbahn, 48-Jähriger schwer verletzt!

Die Frau wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt, war aber unverletzt geblieben. Ihr Fahrzeug wurde hingegen stark beschädigt.

Auch andere Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen.
Auch andere Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen.  © Roland Halkasch
Nach der Pedal-Verwechslung steuerte die Seniorin in eine Hauswand.
Nach der Pedal-Verwechslung steuerte die Seniorin in eine Hauswand.  © Roland Halkasch

Genauere Angaben zum entstanden Sachschaden an den Wagen und den in Mitleidenschaft gezogenen Objekten konnte die Polizei am Nachmittag noch nicht machen.

Titelfoto: Fotomontage: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: