Kurioser Unfall in Trachau: Iveco kollidiert mit Verkehrsinsel, Wagen voller Alkohol, Insassen flüchten

Dresden - Seltsamer Unfall am ersten Dezembertag in Dresden! Ein Iveco Daily ist am Donnerstagnachmittag mit einer Verkehrsinsel kollidiert. Als die Beamten der Polizei am Unfallort eintrafen, fehlte von den Fahrern jegliche Spur.

Der Iveco Daily wurde bei dem Unfall stark beschädigt und konnte nicht mehr weiterfahren.
Der Iveco Daily wurde bei dem Unfall stark beschädigt und konnte nicht mehr weiterfahren.  © Roland Halkasch

Gegen 16.50 Uhr wurde die Dresdner Polizei zu einem Unfall in der Industriestraße in Trachau gerufen.

Ein Iveco Daily war stadtauswärts mit einer Verkehrsinsel kollidiert. Dabei wurden Vorderachse und Räder beschädigt.

Als die Beamten an der Unfallstelle eintrafen, fehlte allerdings von den Insassen des Fahrzeugs jegliche Spur!

Verkehrsunfall in Prohlis: Zwei Kinder (5, 9) verletzt - Polizei sucht nach Zeugen
Dresden Unfall Verkehrsunfall in Prohlis: Zwei Kinder (5, 9) verletzt - Polizei sucht nach Zeugen

In dem Pritschenwagen befanden sich lediglich leere Bierdosen und Schnapsflaschen. Nach ersten Informationen von der Unfallstelle sollen die Beamten dazu einen starken Alkoholgeruch im Inneren des Fahrzeugs wahrgenommen haben.

Die anschließende Fahndung nach den vier bis sechs Insassen des Wagens verblieb nach derzeitigem Stand erfolglos. Auch ein Suchspürhund wurde bei der Suche eingesetzt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro, zudem galt das Fahrzeug auch nicht als gestohlen.

Im Fahrzeug fanden die Beamten eine große Menge an leeren Schnapsflaschen, Bierdosen und Zigarettenschachteln
Im Fahrzeug fanden die Beamten eine große Menge an leeren Schnapsflaschen, Bierdosen und Zigarettenschachteln  © Roland Halkasch
Das Innere des Wagens machte einen ungepflegten und dreckigen Eindruck.
Das Innere des Wagens machte einen ungepflegten und dreckigen Eindruck.  © Roland Halkasch

Die Industriestraße war bis zum Abschleppen des Iveco blockiert, Autos konnten die Unfallstelle wechselseitig passieren. Für größere Fahrzeuge kam es kein Durchkommen, deswegen musste die Buslinie 70 vorübergehend umgeleitet werden.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Unfall: