Wintereinbruch in Dresden: Elf Verkehrsunfälle am Donnerstagmorgen!

Dresden - Schnee und Eis sorgten am heutigen Donnerstagmorgen für Chaos im Dresdner Berufsverkehr.

Der Winter sorgt im Berufsverkehr oftmals für Chaos. (Symbolbild)
Der Winter sorgt im Berufsverkehr oftmals für Chaos. (Symbolbild)  © Armin Weigel/dpa

Zwischen 4 Uhr und 8 Uhr sorgten winterliche Straßenverhältnisse für insgesamt elf Unfälle im Stadtgebiet, teilte die Polizeidirektion Dresden am Vormittag mit.

Glücklicherweise entstanden dabei lediglich Blechschäden. Personen kamen nicht zu Schaden.

So rutschte unter anderem ein Mercedes-Fahrer (27) mit seinem Sprinter von der Coventrystraße und krachte gegen eine Ampelanlage. Allein am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro.

Dacia und Mitsubishi krachen zusammen: Beide Fahrerinnen verletzt
Dresden Unfall Dacia und Mitsubishi krachen zusammen: Beide Fahrerinnen verletzt

Auf der Bergstraße erwischte einen anderen Mercedes-Fahrer (33) ein ähnliches Schicksal, als er mit seinem Lastwagen gegen eine Ampel und einige Verkehrsschilder knallte.

Für einen Toyota-Fahrer (42) endete die Rutschpartie auf der Stuttgarter Straße derweil an einem Baum und mit rund 5000 Euro Sachschaden.

Die Polizei rät dazu, die eigene Fahrweise den Witterungsbedingungen anzupassen.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema Dresden Unfall: