Zwei Millionen Besucher, 140.000 Liter Glühwein! Striezelmarkt-Händler happy

Dresden - Auf dem 589. Striezelmarkt ist der letzte Glühwein über die Theke gewandert. Händler und Veranstalter auf Deutschlands bekanntestem Weihnachtsmarkt sind mit Blick auf mehr als zwei Millionen Besucher sehr zufrieden.

Zogen gemeinsam Bilanz (v.l.n.r.): Händlervertreter Heiko Meyer (61), Karoline Marschallek (43) vom Schutzverband Dresdner Stollen und Wirtschaftsbürgermeister Jan Pratzka (51).
Zogen gemeinsam Bilanz (v.l.n.r.): Händlervertreter Heiko Meyer (61), Karoline Marschallek (43) vom Schutzverband Dresdner Stollen und Wirtschaftsbürgermeister Jan Pratzka (51).  © Petra Hornig

In der Tassenspülung an der Kreuzkirche ging's auch am gestrigen Samstag noch richtig rund.

Bis zum Ende des Striezelmarkts wurden dort wohl rund 720.000 Tassen gereinigt. Das entspricht mehr als 140.000 Litern Glühwein - ein Plus von 20 Prozent gegenüber 2022.

Apropos Tassen: Knapp 80.000 der eigens hergestellten Trinkbecher nahmen die Besucher als Souvenir mit und ließen dafür ihr Pfand (4 Euro pro Tasse) zurück.

Schluss mit festlicher Stimmung: Diese Dresdner Weihnachtsmärkte schließen morgen!
Weihnachtsmärkte Dresden Schluss mit festlicher Stimmung: Diese Dresdner Weihnachtsmärkte schließen morgen!

"Von Beginn an war das Besucheraufkommen hoch. Und das trotz der kurzen Adventszeit", sagte Wirtschaftsbürgermeister Jan Pratzka (51, CDU).

Striezelmarkt in Dresden: Gutes Jahr für Händler und Schausteller

Für Markus Harich (58) von der "Jägerhütte" verlief die Weihnachtszeit erfolgreich.
Für Markus Harich (58) von der "Jägerhütte" verlief die Weihnachtszeit erfolgreich.  © Holm Helis

Weil der 24. Dezember diesmal auf den 4. Adventssonntag fällt, war der Markt in Dresden einige Tage kürzer als sonst.

Für die Händler und Schausteller war 2023 unter dem Strich ein gutes Jahr.

Markus Harich (58), Jagerhütt'n-Wirt: "Der Striezelmarkt war kein Rekord, aber er ist für uns trotzdem sehr gut gelaufen. Was mir auffällt: das treue Publikum, das selbst bei schlechtem Wetter geblieben ist. Aber die sechs Tage weniger fehlten definitiv!"

So gut kommt der Dresdner Striezelmarkt im Netz an!
Weihnachtsmärkte Dresden So gut kommt der Dresdner Striezelmarkt im Netz an!

Händlerin Elisabeth Westenberg (58) über das Ergebnis ihres Süßwarenstands: "Wir sind zufrieden, doch auch uns fehlten die sechs Tage."

Zu dem Angebot der zahlreichen Gaumenfreuden trugen auch die fleißigen Hände in der Schaubackstube bei: Hier wurden ganze 999 Kilogramm Stollen gebacken. Und in der Weihnachtsbäckerei kreierten 1500 Kinder um die 75.000 Weihnachtsplätzchen.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Dresden: