Abgerissen: Frau vergisst nach dem Tanken die Zapfpistole aus ihrem Auto herauszuziehen

Erfurt - Eigentlich wollte eine 33-Jährige am ersten Weihnachtsfeiertag in Erfurt nur tanken. Doch wegen einer Unaufmerksamkeit wird der Besuch an der Tankstelle ihr teuer in Erinnerung bleiben.

Die linke Zapfpistole wurde durch die Vergesslichkeit der 33-Jährigen beschädigt.
Die linke Zapfpistole wurde durch die Vergesslichkeit der 33-Jährigen beschädigt.  © Landespolizeiinspektion Erfurt

Die Dame wollte für ihren bevorstehenden Urlaub gewappnet sein und tankte ihr Auto am Sonntagmorgen an einer Tankstelle in der Dubliner Straße voll.

Nach dem Bezahlen der Rechnung ging die Erfurterin zurück zu ihrem Fahrzeug und vergaß, die Zapfpistole aus ihrem Tank zu ziehen.

Nichtsahnend fuhr die Dame los und riss die Zapfpistole vom Tankschlauch ab.

Feueralarm: Erfurter Hauptbahnhof kurzzeitig evakuiert
Erfurt Feueralarm: Erfurter Hauptbahnhof kurzzeitig evakuiert

Die betroffene Zapfsäule musste anschließend aus Sicherheitsgründen außer Betrieb genommen werden, allerdings trat glücklicherweise nur wenig Kraftstoff aus dem lädierten Schlauch aus.

Wie die Polizei erklärte, wird die 33-Jährige für den entstandenen Schaden, der vermutlich im dreistelligen Bereich liegt, aufkommen müssen.

Ihren geplanten Urlaub konnte sie wegen der polizeilichen Maßnahmen erst verspätet antreten.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Erfurt

Mehr zum Thema Erfurt: