Tätlicher Angriff nach reichlich Alkohol: 37-Jähriger verletzt seine Freundin

Erfurt - In Erfurt ist am Donnerstagabend ein Streit zwischen einem Pärchen eskaliert.

Der 37-Jährige ließ sich nicht von der Präsenz der Polizei beruhigen und versuchte die Einsatzkräfte anzugreifen. (Symbolfoto)
Der 37-Jährige ließ sich nicht von der Präsenz der Polizei beruhigen und versuchte die Einsatzkräfte anzugreifen. (Symbolfoto)  © 123RF/udo72

Laut einer Mitteilung der Polizei hat sich die handfeste Auseinandersetzung in einer Wohnung in der Erfurter Löbervorstadt abgespielt. Zuvor hatten die beiden Beteiligten reichlich Alkohol getrunken.

Als sich der Mann im Zuge des Streits weigerte, die Wohnung zu verlassen, kam es zu einer körperlichen Konfrontation, bei der die Frau verletzt wurde.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, verhielt sich der 37-Jährige weiterhin aggressiv und versuchte, einen Polizisten zu treten.

Erster Amoklauf an deutscher Schule: Massaker am Erfurter Gymnasium jährt sich zum 22. Mal
Erfurt Erster Amoklauf an deutscher Schule: Massaker am Erfurter Gymnasium jährt sich zum 22. Mal

Der Mann wurde anschließend der Wohnung verwiesen, die verletzte 38-Jährige kam in ein Krankenhaus. Für sein Handeln muss der 37-Jährige nun mit Konsequenzen rechnen.

Er erhielt Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Titelfoto: 123RF/udo72

Mehr zum Thema Erfurt: