35-Jähriger durch Schüsse in der City verletzt: Täter stellt sich nach einem Jahr

Hamburg - Am 19. April 2022 wurde ein 35-jähriger Mann in Hamburg durch Schüsse verletzt - jetzt, fast ein Jahr später, wurde der mutmaßliche Schütze verhaftet.

Am 19. April 2022 wurde ein 35-jähriger Mann in der Hamburger Innenstadt durch Schüsse verletzt.
Am 19. April 2022 wurde ein 35-jähriger Mann in der Hamburger Innenstadt durch Schüsse verletzt.  © Blaulicht-News.de

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der 40-jährige Täter, der sich zwischenzeitlich in die Türkei abgesetzt hatte, über seinen Anwalt bei den Strafverfolgungsbehörden gemeldet.

Er erklärte, nach Deutschland zurückkommen und sich stellen zu wollen - am Donnerstagmorgen wurde er daraufhin bei seiner Wiedereinreise am Hamburger Flughafen verhaftet.

Der Beschuldigte soll an dem besagten Tag im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern in der Großen Theaterstraße mehrere Schüsse auf den Boden abgegeben haben, wodurch der 35-Jährige am Bein verletzt wurde.

Versuchter Mord? Polizei findet blutende Frau!
Hamburg Crime Versuchter Mord? Polizei findet blutende Frau!

Anschließend sollen der 40-Jährige sowie ein 27- und ein 33-Jähriger auf das Opfer eingeschlagen und -getreten haben, ihm eine Platzwunde am Kopf zugefügt haben.

Im Februar hatte die Polizei bereits mitgeteilt, auch gegen die beiden Komplizen weiter zu ermitteln.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime: