35-Jähriger zettelt Schlägerei an und schwebt danach in Lebensgefahr

Hamburg - Wer hat etwas gesehen? Am Mittwochabend ist ein 35-jähriger Mann aus Dänemark bei einer Schlägerei in Hamburg lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Bei einer Schlägerei in Hamburg ist ein 35-jähriger Däne am Mittwochabend lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolfoto)
Bei einer Schlägerei in Hamburg ist ein 35-jähriger Däne am Mittwochabend lebensgefährlich verletzt worden. (Symbolfoto)  © Monika Skolimowska/dpa

Wie die Beamten mitteilten, kam es gegen 22.25 Uhr vor dem Einkaufszentrum QUARREE in der Wandsbeker Marktstraße zu dem Vorfall.

Demnach ging der 35-Jährige aus bisher ungeklärten Gründen zu zwei auf einer Bank sitzenden Männern und schlug einem von ihnen unvermittelt ins Gesicht.

Dieser wiederum wehrte sich und schlug den Dänen mit mehreren Schlägen zu Boden, ehe er mit seinem Begleiter in Richtung Wandsbeker Allee flüchtete.

Einbruch in Hamburger Sparkasse: Mehrere Täter flüchtig
Hamburg Crime Einbruch in Hamburger Sparkasse: Mehrere Täter flüchtig

Der 35-Jährige kam mit einer lebensgefährlichen Kopfverletzung ins Krankenhaus, wo er nach einer Notoperation derzeit auf der Intensivstation liegt.

Die Polizei ermittelt sowohl gegen den Verletzten als auch gegen den flüchtigen Mann. Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • circa 30 Jahre alt
  • 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • südländisches Erscheinungsbild
  • kräftige Figur
  • kurze schwarze Haare
  • kurzer Bart
  • dunkle Bekleidung

Hinweise zu dem Vorfall oder dem flüchtigen Mann werden unter der Rufnummer 040/428656789 oder an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Crime: