Mann masturbiert auf Bahnsteig und bedroht Passanten mit Messer

Hamburg - Abscheulich: In der Nacht zu Samstag hat ein 29-Jähriger an einem S-Bahnhof in Hamburg vor Passanten masturbiert und sie anschließend mit einem Messer bedroht. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

In Hamburg hat ein 29-Jähriger in der Nacht zu Samstag auf einem Bahnsteig masturbiert und Passanten bedroht. Er wurde vorläufig festgenommen. (Symbolfoto)
In Hamburg hat ein 29-Jähriger in der Nacht zu Samstag auf einem Bahnsteig masturbiert und Passanten bedroht. Er wurde vorläufig festgenommen. (Symbolfoto)  © Fotomontage: 123RF/Boris Bulychev, Heiko Kueverling

Wie Sprecher Rüdiger Carstens von der Bundespolizei mitteilte, nahmen die Beamten den besoffenen Mann gegen 0.25 Uhr im Bahnhof Altona vorläufig fest.

Zuvor soll der Beschuldige am Bahnhof Landungsbrücken vor zahlreichen Passanten seinen Penis herausgeholt und masturbiert haben.

Als einige Zeugen anschließend versuchten, den Mann vom Einsteigen in eine S-Bahn abzuhalten, zückte der Lybier plötzlich ein Taschenmesser und bedrohte die Passanten, ehe er flüchtete.

Schüsse mitten im Wohngebiet! Polizei im Großeinsatz
Hamburg Crime Schüsse mitten im Wohngebiet! Polizei im Großeinsatz

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Bundespolizei den Verdächtigen schließlich im Bahnhof Altona stellen und vorläufig festnehmen. Der Mann hatte sich gerade auf dem Bahnsteig ausgezogen.

Nachdem er die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbracht hatte, ergab ein Atemalkoholtest am frühen Morgen einen Wert von 1,28 Promille.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Bedrohung, exhibitionistischer Handlungen und Erregung öffentlichen Ärgernisses gegen den 29-Jährigen.

Titelfoto: Fotomontage: 123RF/Boris Bulychev, Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Hamburg Crime: