Köhlbrandbrücke lahmgelegt: Verkehr weiterhin beeinträchtigt

Hamburg - Nach einem Wasserrohrbruch am gestrigen Donnerstagmorgen im Hamburger Hafen bleibt eine Fahrbahn zur Auffahrt auf die Köhlbrandbrücke weiterhin gesperrt.

Am Donnerstag gab es einen Wasserrohrbruch in der Nähe der Köhlbrandbrücke.
Am Donnerstag gab es einen Wasserrohrbruch in der Nähe der Köhlbrandbrücke.  © Blaulicht-News

Der Schaden war am frühen Donnerstagmorgen durch einen Druckabfall bemerkt worden, sagte ein Sprecher von Hamburg Wasser.

Die zweispurige Richtungsfahrbahn zur Köhlbrandbrücke war gesperrt worden. Mitarbeiter des Versorgers müssten das Ausmaß des Schadens erkunden. Der Verkehr war zunächst einspurig in beiden Richtungen auf die Fahrbahn in Richtung Innenstadt gelegt worden.

Am Freitag könne man erst damit beginnen, den Asphalt aufzuschneiden, um zum Rohrbruch vorzudringen, hieß es in einer Mitteilung von Hamburg Wasser. Deshalb wird der Verkehr auf dem betroffenen Roßdamm vorerst in beide Richtungen nur einspurig geleitet. Autofahrer und -fahrerinnen müssen sich sowohl stadteinwärts als auch -auswärts auf Verzögerungen einstellen.

Hamburg: Großbrand in Wilhelmsburg: Einsatz unter erschwerten Bedingungen
Hamburg Feuerwehreinsatz Großbrand in Wilhelmsburg: Einsatz unter erschwerten Bedingungen

Geborsten war eine Trinkwasserhauptleitung mit einem Innendurchmesser von 60 Zentimetern, teilte der Sprecher am Donnerstag weiter mit. Die Versorgung der Stadtteile Veddel und Wilhelmsburg sei nicht gefährdet. Es könne aber zu Druckschwankungen und Verfärbungen des Wassers kommen.

Wegen des Rohrbruchs wird der Verkehr auf dem betroffenen Roßdamm vorerst in beide Richtungen nur einspurig geleitet
Wegen des Rohrbruchs wird der Verkehr auf dem betroffenen Roßdamm vorerst in beide Richtungen nur einspurig geleitet  © Blaulicht-News

Die Ursache des Rohrbruchs ist noch unklar. Es sei die Saison für solche Ereignisse, fügte der Sprecher mit Blick auf das frostige Wetter hinzu.

Originalmeldung: 30. November 8.43 Uhr, aktualisiert am 1. Dezember, um 9.35 Uhr.

Titelfoto: Blaulicht-News

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: