hvv: Großbaustelle legt U2 und U4 im Hamburger Osten ein Jahr lahm

Hamburg - Mit der Verlängerung der Hochbahn-Linie U4 in die Horner Geest werden ab Ende der 2020er-Jahre rund 13.000 Menschen in Hamburg erstmals einen U-Bahn-Anschluss erhalten. Der Bau der Streckenerweiterung macht ab Mai eine einjährige Unterbrechung des Bahnverkehrs auf den Linien U2 und U4 im Hamburger Osten notwendig. Wie Ihr trotzdem ans Ziel kommt.

So soll die Station "Horner Geest" einmal aussehen, wenn sie fertig ist.
So soll die Station "Horner Geest" einmal aussehen, wenn sie fertig ist.  © Hochbahn Hamburg

Die U-Bahn-Linie U4 verbindet bisher die HafenCity mit der Hamburger Innenstadt, teilt sich ab Jungfernstieg auf dem Streckenverlauf nach Billstedt die Gleise mit der U2.

Bereits seit Jahrzehnten gibt es Pläne für eine Verlängerung der Linie, unter anderem über die Elbe und Wilhelmsburg nach Harburg.

Im Osten der Hansestadt wird dieses Vorhaben bereits in die Tat umgesetzt.

Hamburg: Vorteile für die Polizei: Europaweit erster "dronePort" in Hamburg eröffnet
Hamburg Vorteile für die Polizei: Europaweit erster "dronePort" in Hamburg eröffnet

Mit der Verlängerung der Strecke und den zwei zusätzlichen Stationen Stoltenstraße sowie Horner Geest wird das Stadtentwicklungsgebiet Horner Geest erstmals von der U-Bahn erschlossen.

Der Bau der dafür notwendigen Ausfädelung der Gleise macht eine Sperrung der Strecke im hvv für rund ein Jahr notwendig.

Denn die U4-Erweiterung schließt nicht an das Ende der bestehenden Strecke in Billstedt an, sondern verläuft ab der Haltestelle Horner Rennbahn über einen neu zu bauenden Abschnitt.

U4-Sperrung: So sollt Ihr dennoch ans Ziel kommen

Zugang zu den U-Bahnlinien U2 und U4 am Hamburger "Jungfernstieg." Damit die U4 die gemeinsam genutzten Gleise im Hamburger Osten verlassen kann, wird an der Station "Horner Rennbahn" bis 2024 ein Kreuzungsbauwerk errichtet.
Zugang zu den U-Bahnlinien U2 und U4 am Hamburger "Jungfernstieg." Damit die U4 die gemeinsam genutzten Gleise im Hamburger Osten verlassen kann, wird an der Station "Horner Rennbahn" bis 2024 ein Kreuzungsbauwerk errichtet.  © Marcus Brandt/dpa

Dafür wird seit 2020 nicht nur die Station Horner Rennbahn umgebaut und im Zuge der Maßnahmen unter anderem um einen weiteren Bahnsteig erweitert, sondern bekommt auch ein Kreuzungsbauwerk für die neue Trasse.

Ab dem 27. April um 21 Uhr wird zuerst der Abschnitt von Berliner Tor bis Billstedt gesperrt. Einen Tag später startet die Sperrung des Abschnittes Berliner Tor - Horner Rennbahn. Diese soll nach Hochbahn-Angaben bis zum 1. Mai andauern. Am 2. Mai fahren wiederum keine Bahnen zwischen den Haltestellen Raues Haus und Billstedt.

Die eigentlichen Baumaßnahmen für die Ausfädelung der Gleise beginnen dann am 3. Mai 2023. Der Bahnverkehr wird dann zwischen den Haltestellen Raues Haus und Legienstraße bis April 2024 komplett eingestellt.

Hamburg: Platz für 10.000 Gäste: Hamburger Fanzone öffnet am ersten EM-Tag
Hamburg Lokal Platz für 10.000 Gäste: Hamburger Fanzone öffnet am ersten EM-Tag

Die Hochbahn hat Mobilitätskonzept erarbeitet, setzt bei dem Schienenersatzverkehr vor allem auf die lokalen Buslinien und extra eingerichtete Direktbusverbindungen zwischen den Stationen Raues Haus und Billstedt.

Titelfoto: Hochbahn Hamburg

Mehr zum Thema hvv - Hamburger Verkehrsverbund: