AWZ-Star Anna Angelina Wolfers nach Farb-Anschlag: "Noch nie so gedemütigt gefühlt"

Hamburg - Die ehemalige "Alles was zählt"-Schauspielerin und Frau von "Revolverheld"-Sänger Johannes Strate (41), Anna Angelina Wolfers (43), erfüllte sich vor zwölf Jahren ihren Traum von der Selbstständigkeit.

Bei Instagram veröffentlichte Anna Angelina Wolfers (43) ein Video, das das Ausmaß des Farb-Anschlags zeigt.
Bei Instagram veröffentlichte Anna Angelina Wolfers (43) ein Video, das das Ausmaß des Farb-Anschlags zeigt.  © Screenshot Instagram/annaangelinawolfers

Vor zehn Jahren eröffnete die Influencerin dann ihren Modeshop im Hamburger Karoviertel - und erlebte genau dort den absoluten Alptraum.

"In 12 Jahren @goldigshop und meiner Selbstständigkeit habe ich mich noch nie so gedemütigt und verbal geohrfeigt gefühlt!", schrieb Anna Angelina Wolfers zu einem Post auf ihrem Instagram-Account.

Darin ist zu sehen, dass die Schaufenster ihres Shops mit gelber Farbe und dem Wort "Fotzen" beschmiert wurden. Anna Angelina Wolfers, die 2019 noch als Verena Kruse in der Daily Soap "Alles was zählt" zu sehen war, wurde Opfer eines hässlichen Farb-Anschlags.

Hamburg: Deutscher Beachvolley-Star Laura Ludwig zum zweiten Mal Mutter geworden
Hamburg Kultur & Leute Deutscher Beachvolley-Star Laura Ludwig zum zweiten Mal Mutter geworden

"Heute Morgen, als ich mein Handy angemacht habe und die Nachricht mit diesem Foto geöffnet habe, musste ich erst mal heulen!", erklärte sie weiter.

In dem Video zeigt sie schließlich im Schnelldurchlauf, wie der Samstag für sie abgelaufen sein muss: Das Bild von dem verunstalteten Foto, ihre Tränen, dann, wie ihre Freunde zu Hilfe kamen und die Scheiben mit Lösungsmittel bearbeiteten. Dazu läuft "The Good Part" von AJR. Am Ende sieht schließlich alles wieder aus wie vorher. Ein Glück!

Durch diese Hauruckaktion konnte der "Goldig Shop" am Wochenende trotz allem schließlich noch für seine Kunden öffnen. Doch ein ungutes Gefühl bleibt zurück.

Anna Angelina Wolfers konnte die Tränen nicht zurückhalten

Die Ermittlungen der Polizei laufen

Anna Angelina Wolfers (43) posiert mit ihrem Mann Johannes Strate (41) auf dem Roten Teppich: Auch er half dabei, die Schaufenster zu reinigen. (Archivbild)
Anna Angelina Wolfers (43) posiert mit ihrem Mann Johannes Strate (41) auf dem Roten Teppich: Auch er half dabei, die Schaufenster zu reinigen. (Archivbild)  © Georg Wendt/dpa

Wer die Täter waren? Das ist bislang noch nicht geklärt.

Doch es gibt eine Vermutung: "Eine Nachbarin sagte eben, dass ein paar Girls gestern Abend gegen 22:30 Uhr (14.01.21) mit lauter Musik längere Zeit in der Marktstraße abgehangen hätten", schreibt die 43-Jährige weiter.

Anna Angelina vermutet, dass die Mädchen aus Frust und Langeweile gehandelt haben könnten.

Busse statt Bahnen: Hamburger Bahnlinie U3 wieder gesperrt
Hamburg Baustellen Busse statt Bahnen: Hamburger Bahnlinie U3 wieder gesperrt

"Sollten nicht wenigstens wir Frauen zusammenhalten?", appelliert sie an die möglichen Täterinnen.

Die weiteren Ermittlungen sind natürlich Aufgabe der Polizei. Wer in der Nacht zu Samstag aber etwas Verdächtiges beobachtet hat, sollte sich umgehend bei der zuständigen Dienststelle unter der Telefonnummer 040/428651610 melden.

Titelfoto: Screenshot Instagram/annaangelinawolfers

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: