FSK 18! Diese Horror-Show im "Hamburg Dungeon" verspricht Albträume

Hamburg - Viel Blut, Ekel und ein Exorzismus: Zum Halloween-Monat Oktober gibt es im Gruselkabinett "Hamburg Dungeon" in Hamburgs Speicherstadt eine neue Horror-Show.

Schauspielerin Janine von Ende liegt mit Kunstblut überströmt auf einem Bett im "Hamburg Dungeon".
Schauspielerin Janine von Ende liegt mit Kunstblut überströmt auf einem Bett im "Hamburg Dungeon".  © dpa/Magdalena Tröndle

Etwa 20 Schauspieler sorgen "für Albtraumgarantie", wie die Veranstalter mitteilten.

Zu erleben sei etwa eine Sitzung mit der wahnsinnigen Wahrsagerin "Madame Manisch" oder eine Exorzismus-Szene.

Das sind gleich zwei Gründe, warum die Besucher der 70-minütigen Veranstaltung 18 Jahre alt sein müssen, finden die Veranstalter.

Hamburg: "Clubwochen": Neues Festival soll Live-Kultur aus der Krise holen
Hamburg Kultur & Leute "Clubwochen": Neues Festival soll Live-Kultur aus der Krise holen

"Ich frage mich sogar, ob wir nicht zu weit gegangen sind", sagte Morgan O'Brien, der künstlerische Leiter, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Dungeon-Leiter Andreas Köller betonte den interaktiven Charakter der Show: "Man kann die Show mehrmals sehen und jedes Mal ist es anders."

Die Show "Home of Halloween" findet jeden Freitag im Oktober sowie am 26.,30. und 31. Oktober ab 19 Uhr statt, das ist nach den regulären Öffnungszeiten.

Der Eintritt kostet 30 Euro.

Janine von Ende spielt in der Exorzismus-Szene "die Besessene". (Fotomontage)
Janine von Ende spielt in der Exorzismus-Szene "die Besessene". (Fotomontage)  © dpa/Magdalena Tröndle

Titelfoto: Montage: dpa/Magdalena Tröndle

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: