Bodybuilder Jil spricht Klartext: Anabolika hätten ihn fast das Leben gekostet!

Hamburg - Als Fit-Couple "Jil und Artie" gehören Jens Illgner und Martina May mittlerweile zu den Stars der deutschen Fitness-Szene. Dabei brechen sie aber auch immer wieder Tabus.

Artie und Jil zeigen sich nach wie vor total verliebt.
Artie und Jil zeigen sich nach wie vor total verliebt.  © Screenshots Instagram/roadtogloryjil

Denn das Hamburger Pärchen spricht inzwischen ganz offen über das Thema Doping, seit Jens vor einigen Jahren seinen Anabolika-Missbrauch öffentlich machte.

Zudem spritzte sich Jens auch das Sexualhormon Testosteron, um möglichst schnell möglichst viele Muskeln aufzubauen.

Ein Fehler, den er fast mit dem Leben bezahlte. Denn nicht nur seine Psyche veränderte sich durch die künstlichen Hormone, sein Körperfettanteil fiel zudem auf lebensgefährliche drei Prozent (TAG24 berichtete). Im Sat.1-Frühstücksfernsehen sprach er an der Seite von Ehefrau Martina nun noch einmal über die Zeit, in der der Stoff auch ihre Beziehung fest im Griff hatte.

Hamburg: John Malkovich am Hamburger Thalia Theater: "In The Solitude Of Cotton Fields" feiert Deutschlandpremiere
Hamburg Kultur & Leute John Malkovich am Hamburger Thalia Theater: "In The Solitude Of Cotton Fields" feiert Deutschlandpremiere

Denn nicht nur äußerlich veränderte sich Jens, "vielmehr spielt der Geist eine wichtige Rolle", erklärt der 34-Jährige jetzt im Interview mit Marlene Lufen. "Man kann sich das so vorstellen, dass die Charakterzüge multipliziert werden."

Zwar habe er augenscheinlich alles gehabt, um glücklich zu sein. Innerlich habe er aber gleichzeitig eine immer größere Leere empfunden. "Das ist ein schleichender Prozess, das baut sich auf", weiß auch seine Frau und Fitness-Expertin Artie.

Jens kämpfte aber nicht nur mit Depressionen, "während dieser Zeit war er auch total übersext", betont seine Frau, die manchmal sogar schon früh morgens vor ihm aus dem Bett flüchtete.

Heute können die beiden über die Zeit lachen, auf ihrem gemeinsamen Instagram-Kanal zeigen sie sich noch immer total verliebt und auch die Liebe zu Schweiß und Muskeln ist den beiden geblieben.

Jil spürt die Nachwirkungen des Dopings bis heute

Bei Instagram liegt das Augenmerk normalerweise auf den Muskeln von Jil und Freundin Artie.
Bei Instagram liegt das Augenmerk normalerweise auf den Muskeln von Jil und Freundin Artie.  © Montage: Screenshots Instagram/roadtogloryjil

Allerdings verfolgt das Fit Couple dabei nun den "natürlichen" Weg des Muskelaufbaus.

Jils Entzug konnten Fans monatelang auf YouTube mitverfolgen: Auch hier sprach der Bodybuilder ganz offen und emotional über die Zeit, in der er künstlich nachhalf.

Heute gibt er neben Ratschlägen zur richtigen Ernährung vor allem auch Tipps, um den Drogen fernzubleiben.

Hamburg: So viele Menschen besuchten 2024 den Hamburger Frühlingsdom: "Ein wirklich starkes Ergebnis"
Hamburg Kultur & Leute So viele Menschen besuchten 2024 den Hamburger Frühlingsdom: "Ein wirklich starkes Ergebnis"

Denn Jil weiß, wovon er spricht: "Ich kann euch sagen, ich habe mit fast allen Sachen Erfahrung gesammelt." In der Video-Reihe "Jil goes Natural", zeigt er seinen Weg zurück zum natürlichen Muskelaufbau.

Zwar verzichtet Jens Illgner inzwischen auf Drogen, Nachwirkungen spürt er aber bis heute.

So produziere sein Körper nun selbst kein Testosteron mehr, er sei auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Als Influencer will er von jetzt an ein Vorbild für seine Fans sein und ihnen damit die gleichen Fehler ersparen.

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/roadtogloryjil

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: