Angesprochen und Handy entrissen: Wer kennt diesen Straßenräuber?

Berlin - Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei in Berlin nach dem Tatverdächtigen zu einem Raub. Die Ermittler hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Mit diesem Foto sucht die Berliner Polizei nach dem Tatverdächtigen.
Mit diesem Foto sucht die Berliner Polizei nach dem Tatverdächtigen.  © Polizei Berlin (Bildmontage)

Konkret geht es um eine Tat, die sich am 1. November vergangenen Jahres in Reinickendorf abgespielt hat: Laut Polizei soll der Tatverdächtige gegen 0.45 Uhr eine 24-Jährige an der Ollenhauerstraße zunächst angesprochen und ihr dann das Handy aus der Hand gerissen haben.

Anschließend ergriff der mutmaßliche Räuber mit seiner Beute die Flucht. Die Frau blieb unverletzt.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

Mord am Ammersee: Polizei schnappt Tatverdächtigen in Frankreich
Fahndung Mord am Ammersee: Polizei schnappt Tatverdächtigen in Frankreich
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • lange, schwarze Haare, hinten zu einem Dutt gebunden
  • Kinnbart und leichter Oberlippenbart.

Zur Tatzeit trug der Gesuchte einen hellblauen Trainingsanzug mit dunklen bzw. gemusterten Absetzungen an Armen und Beinen sowie schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle.

Die Polizei fragt:

  • Wer hat den Tatverdächtigen vor, während oder nach der Tat gesehen und kann Angaben zur Tat und/oder zum Fluchtweg machen?
  • Wer kann Angaben zur Identität und/oder zum Aufenthaltsort des abgebildeten Tatverdächtigen machen?
  • Wer kann weitere sachdienliche Hinweise zu der Tat und/oder zu dem Tatverdächtigen geben?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (030) 4664-173131 oder per Mail an dir1k31@polizei.berlin.de entgegen. Darüber hinaus könnt Ihr auch die Internetwache nutzen.

Titelfoto: Polizei Berlin (Bildmontage)

Mehr zum Thema Fahndung: