Nach tödlichem Streit auf Kirmes: 21-jähriger Verdächtiger wird per Foto gesucht

Münster - Nach dem tödlichen Messerangriff auf dem Münsteraner Send hat die Mordkommission einen 21-jährigen Tatverdächtigen ermittelt. Bei dem Angriff starb ein 31-Jähriger.

Die Polizei fahndet nach dem 21-jährigen Yevgeni A., der als dringend tatverdächtig gilt.
Die Polizei fahndet nach dem 21-jährigen Yevgeni A., der als dringend tatverdächtig gilt.  © Polizei Münster

Wie die Polizei Münster mitteilte, führten Zeugenhinweise die Ermittler auf die Spur von Yevgeni A., der seinen Wohnort in Münster hat.

Am Montagabend durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung des dringend Tatverdächtigen. Der 21-Jährige wurde dort nicht angetroffen. Die Fahndung nach ihm läuft nun auf Hochtouren.

"Unsere intensiven Ermittlungen haben uns nach Zeugenhinweisen und der akribischen Untersuchung des Tatorts auf die Spur des 21-Jährigen gebracht", so Kriminalhauptkommissar Frank Schneemann, Leiter der Mordkommission.

Ehepaar belästigt und Mann verprügelt: Wer kennt diese U-Bahn-Schläger?
Fahndung Ehepaar belästigt und Mann verprügelt: Wer kennt diese U-Bahn-Schläger?

Der Tatverdächtige ist bereits polizeibekannt. "Die Auswertungen der Videosequenzen, auf denen auch der Täter zu erkennen ist, bestätigten unseren Verdacht", erläuterte Schneemann. Der 21-Jährige handelte sich schon Vorwürfe bezüglich Körperverletzung und anderer Delikte ein.

Am Montagabend wurde ein Haftbefehl gegen den 21-Jährigen wegen des Verdachts des Mordes erlassen. Die Polizei leitete zudem eine Öffentlichkeitsfahndung ein.

Im Rahmen der Fahndung sucht die Polizei auch nach dem 24-jährigen Bruder des Tatverdächtigen. "Gegen ihn wird nicht ermittelt, aber er ist ein wichtiger Zeuge des Geschehens", machte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt deutlich.

Nach dem tödlichen Streit auf dem Send sucht die Polizei Münster nach einem 21-jährigen Tatverdächtigen.
Nach dem tödlichen Streit auf dem Send sucht die Polizei Münster nach einem 21-jährigen Tatverdächtigen.  © David Poggemann/Nord-West-Media/dpa

Der 21-jährige Tatverdächtige Yevgeni A. ist kasachischer Staatsbürger. Er ist 1,68 Meter groß und schlank. Er hat dunkelblonde, kurze Haare und grün-braune Augen. Zur Tatzeit war er mit weißen Sneakern, einer hellgrauen Jogginghose und einem hellgrauen Kapuzenpullover begleitet. Die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen.

Der Verdächtige soll nach einem Streit an einem Karussell auf den 31-Jährigen eingestochen haben. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen starb er noch vor Ort an seinen Verletzungen.

Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des 21-Jährigen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 275 4000 oder online unter nrw.hinweisportal.de zu melden.

Titelfoto: Montage: Polizei Münster, David Poggemann/Nord-West-Media/dpa

Mehr zum Thema Fahndung: