Frau friert tote Oma 15 Jahre lang ein, um ihre Rente zu kassieren

Dillsburg (USA) - Eine Frau wird beschuldigt, ihre tote Großmutter 15 Jahre lang eingefroren und versteckt zu haben, um ihre Rente zu kassieren.

Cynthia Carolyn Black (61) versteckte ihre tote Großmutter in einem Gefrierschrank.
Cynthia Carolyn Black (61) versteckte ihre tote Großmutter in einem Gefrierschrank.  © York County Sheriffs Office

Cynthia Carolyn Black (61) wurde am Mittwoch verhaftet, weil Ermittlungen ergaben, dass sie eine Leiche zu ihren Gunsten missbrauchte und Geld stahl, berichtete die Lokalzeitung "The Philadelphia Inquirer".

Über ein Jahr dauerten die Ermittlungen der Polizei in der Angelegenheit an. Nun sind sich die Beamten aber sicher und reichten Klage gegen die 61-Jährige ein.

Demnach soll die Frau im März 2004 festgestellt haben, dass ihre Großmutter Glenora Reckford Delahay im Alter von 97 Jahren einen natürlichen Tod starb.

Sie trug den Leichnam anschließend in den Keller und fror ihn ein. Die Rente wurde der Toten weiter gezahlt, ohne, dass jemand etwas bemerkte.

Cynthia Carolyn Black nahm diese jeden Monat an sich, um die Hypothek des Hauses zu decken, sagte sie in einer Vernehmung aus.

Hausbesichtigung ließ Rentenbetrügerin auffliegen

In einer Gefriertruhe, wie dieser, wurde die tote 97-Jährige aufbewahrt. (Symbolbild)
In einer Gefriertruhe, wie dieser, wurde die tote 97-Jährige aufbewahrt. (Symbolbild)  © 123RF/magraphics

Dazu leitete die Frau einen Umzug der eingefrorenen Oma in die Wege. Drei Jahre nach ihrem Tod sollte sie nämlich ihr Haus verlassen und bei Black untergebracht werden, um doppelte Wohnkosten zu sparen.

Die Enkelin der toten Frau nutzte die Gelegenheit und zog zu diesem Zeitpunkt auch selbst um. So bezogen beide ein neues Haus in Dillsburg.

Im Februar 2019 bekam die Polizei dann einen Notruf von ebenjenem Haus. Zwei Frauen schauten sich dort um, weil es eine Bank wieder zum Kauf anbot.

Doch in einem Nebengebäude stand noch immer die Kühltruhe mit Decken darin - und der Toten. Die Frauen alarmierten deshalb die Behörden.

DNA-Test klärte Identität der Toten

Da es keine Hinweise auf die Identität der toten Frau gab, führten die Gesetzeshüter einen DNA-Test durch. Dieser brachte Erkenntnisse über die Frau und ihre Angehörigen konnten ermittelt werden.

Nach über einem Jahr konnte nun der 61-jährigen Black der Rentenbetrug nachgewiesen werden. 

Am Dienstag wurde der Haftbefehl gegen die Frau erlassen und bereits am Mittwoch wurde sie in Gewahrsam genommen. Der Gerichtsprozess beginnt Mitte Juni.

Titelfoto: York County Sheriffs Office, 123RF/magraphics

Mehr zum Thema Justiz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0