Tödliche Schlägerei in München: Anklage gegen 17-Jährigen

München - Nach einer tödlichen Schlägerei in München hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage wegen Totschlags gegen einen 17-Jährigen erhoben.

Der 17 Jahre alte Tatverdächtige soll mehrfach auf einen 18-Jährigen eingestochen und diesen getötet haben. (Symbolbild)
Der 17 Jahre alte Tatverdächtige soll mehrfach auf einen 18-Jährigen eingestochen und diesen getötet haben. (Symbolbild)  © 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Der Prozess am Landgericht München I solle am 4. Juli beginnen, bestätigte eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft auf Nachfrage am Donnerstag. Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

Der 17 Jahre alte Iraker steht im Verdacht, mehrfach auf einen 18-jährigen Iraker bei einer Auseinandersetzung im März zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen eingestochen und ihn tödlich verletzt zu haben.

Der 18-Jährige selbst soll zuvor einem 15-Jährigen mit einem scharfen, spitzen Gegenstand in den Bauch gestochen und diesen schwer verletzt haben.

Eskalierter Streit unter Bauern: Landwirt muss nach Traktor-Attacke jahrelang ins Gefängnis!
Gerichtsprozesse Bayern Eskalierter Streit unter Bauern: Landwirt muss nach Traktor-Attacke jahrelang ins Gefängnis!

Nach ersten Ermittlungen war die Staatsanwaltschaft von zwei Gruppen mit insgesamt 20 Menschen ausgegangen. Diese sollten sich gezielt in den Park im Stadtteil Milbertshofen getroffen haben.

Beide Iraker waren demnach im Jahr 2010 nach Deutschland gekommen und waren der Polizei wegen Gewaltdelikten bekannt.

Titelfoto: 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Bayern: