Eskalation in Dresden: Richter in Dienstwagen von Mann attackiert!

Dresden - Der Prozess gegen die Moritzburger Ärztin Bianca W. (67) am Hochsicherheitsgericht in Dresden. Bislang gab es Demos der Sympathisanten, wahlweise lautstarke Unmutsbekundungen im Verhandlungsaal. Nun wurden einige Zuschauer aber handgreiflich - gegen die Richter!

Bianca W. (67) sitzt seit Sommer 2022 in U-Haft. Der Prozess gegen sie könnte im Juni endlich enden. (Archivbild)
Bianca W. (67) sitzt seit Sommer 2022 in U-Haft. Der Prozess gegen sie könnte im Juni endlich enden. (Archivbild)  © Peter Schulze

Am heutigen Montag wurde wieder am Hammerweg verhandelt. Die Medizinerin stellte laut Anklage 1000 Corona-Atteste ohne Untersuchungen aus, kassierte für diese "Gefälligkeiten" fast 48.000 Euro, sitzt in U-Haft.

Als gegen Mittag der Prozesstag endete, bestiegen die drei Richter der Kammer den Dienstwagen, um zum Justizzentrum zurückzufahren.

An der Ecke Stauffenbergallee, 100 Meter zum Gericht entfernt, musste der Justiz-Ford (C-Max) an der roten Ampel warten. Dort standen zeitgleich Anhänger der Ärztin, die plötzlich auf das Richter-Auto zustürmten.

"Honig-Zoff" geht in die nächste Runde: Jan Böhmermann schwänzt Termin bei Gericht
Gerichtsprozesse Dresden "Honig-Zoff" geht in die nächste Runde: Jan Böhmermann schwänzt Termin bei Gericht

Zwar verriegelte ein Richter geistesgegenwärtig von innen die Türen, aber ein Mann riss wütend am Griff und schimpfte. Zwei Frauen bestürmten das Auto, forderten: "Freiheit für Bianca."

Die Richter setzten ihre Fahrt nach der Begegnung zwar fort, meldeten den Vorfall aber dem Präsidenten des Landgerichtes. Der muss als Dienstherr entscheiden, ob Anzeigen erstattet werden.

Jürgen Scheuring (55), Chef der Kammer, und seine beiden Richterkollegen wurden im Dienstfahrzeug von Anhängern der Angeklagten attackiert.
Jürgen Scheuring (55), Chef der Kammer, und seine beiden Richterkollegen wurden im Dienstfahrzeug von Anhängern der Angeklagten attackiert.  © Peter Schulze

Wie die Polizeidirektion Dresden am Abend bekannt gab, ermittelt nun der Staatsschutz gegen die drei Deutschen wegen Bedrohung und Beleidigung.

Erstmeldung: 19.10 Uhr. Aktualisiert: 19.30 Uhr.

Titelfoto: Montage: Peter Schulze (2)

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: