1000 geklaute Energy-Drinks verliehen keine Flügel: "Das war echt hohl"

Dresden - Da hatte ein Einbrecher mächtig zu tun. Aber auch jede Menge "Energie"!

Martin F. (40) kassierte eine dicke Geldstrafe, weil er einen geklauten Kühlschrank verticken wollte
Martin F. (40) kassierte eine dicke Geldstrafe, weil er einen geklauten Kühlschrank verticken wollte  © Steven Schuster

Sage und schreibe 1000 Dosen eines Energy-Drinks klaute ein Unbekannter aus einem Keller in der Dresdner Neustadt. Samt dreier Kühlschränke. Ein geklautes Kühlgerät bot Martin F. (40) später bei eBay an und saß nun wegen Hehlerei vor der Amtsrichterin.

"Das war echt hohl", fasste Martin die Aktion von Dezember 2021 zusammen. Ein Kumpel hatte ihm den sogenannten Promo-Kühlschrank samt einiger Dosen, deren Inhalt angeblich "Flügel verleiht", verkauft. Die "heiße Ware" stammte aus einem Einbruch.

"Gut 1000 Dosen und drei Kühlschränke verschwanden aus meinem Keller", so der Bestohlene (26), ein Werkstudent der Brause-Firma aus Österreich.

Jan Böhmermann verliert erneut vor Gericht! Kommt jetzt die zweite Berufung?
Gerichtsprozesse Dresden Jan Böhmermann verliert erneut vor Gericht! Kommt jetzt die zweite Berufung?

"Ich brauche das alles für Promo-Aktionen."

Der Student erkannte sein Gerät auf eBay

Laut Werbung verleiht der Energy-Drink Flügel. Gleich 1000 Dosen davon wurden in Dresden aus einem Keller geklaut.
Laut Werbung verleiht der Energy-Drink Flügel. Gleich 1000 Dosen davon wurden in Dresden aus einem Keller geklaut.  © IMAGO/Zoonar

Und er wusste: Immer wieder werden derlei Geräte verbotenerweise bei eBay angeboten. Es dauerte nur Tage, dann stand einer seiner Kühlschränke tatsächlich im Netz.

"Ich habe ihn an Kratzern wiedererkannt. Außerdem waren da noch spezielle Dosen drin", so der Student, der die Polizei alarmierte, die dann bei Martin aufkreuzte.

"Ich hatte doch keinen Platz in meiner Wohnung und wollte das Gerät loswerden", so der Angeklagte kleinlaut, für den einiges auf dem Spiel stand. Denn nur einen Monat zuvor war er wegen Drogendelikten gerade so mit Bewährung davongekommen. Nun drohte der Widerruf und sogar Knast.

Sie klauten Werkzeug im Wert von 350.000 Euro: Baustellen-Bande vor Gericht
Gerichtsprozesse Dresden Sie klauten Werkzeug im Wert von 350.000 Euro: Baustellen-Bande vor Gericht

Martin hatte Glück: Er konnte nachweisen, dass er sich seither nichts zuschulden kommen ließ, regelmäßig bei der Bewährungshilfe ist, einem Job nachgeht und sein Leben im Griff hat.

So gab es "nur" eine Geldstrafe. Die aber ist mächtig: 7200 Euro. Martin nahm das Urteil sofort an.

Titelfoto: IMAGO/Zoonar, Steven Schuster

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: