Wilde Hatz über die A17: Autodieb rammt Polizei

Dresden - Für den ersten Teil ist er schon verurteilt, nun ist die zweite Anklage fällig: In Gießen wurde Kacper B. (22) bereits zu einem Jahr und vier Monaten auf Bewährung verurteilt, weil er einen 70.000 Euro teuren Audi Q7 gestohlen hatte.

Am 8. April sorgte Autodieb Kacper B. (22) für Chaos auf der Autobahn 17. (Archivbild)
Am 8. April sorgte Autodieb Kacper B. (22) für Chaos auf der Autobahn 17. (Archivbild)  © Steffen Füssel

Doch weil er sich im Großraum Dresden mit diesem Auto eine halsbrecherische Verfolgungsjagd geliefert hatte, liegt nun die nächste Anklage vor.

Eine Zivilstreife hatte ihn auf der Autobahn 17 auf dem Parkplatz "Am Nöthnitzgrund" kontrollieren wollen, doch Kacper B. gab Gas, rammte dabei unter Drogen stehend noch die beiden Polizeifahrzeuge.

Als Geisterfahrer jagte er über die Autobahn 17 und die Bundesstraße 173, dann raste er dort wieder in richtiger Richtung.

Juwelen-Prozess: Remmo-Clan-Mitglieder geben weitere Details preis!
Gerichtsprozesse Dresden Juwelen-Prozess: Remmo-Clan-Mitglieder geben weitere Details preis!

Selbst nachdem er ein Schild über den Haufen gefahren hatte und die Achse gebrochen war, fuhr er mit 200 Sachen weiter. Auf der Autobahn 4 gab das Auto schließlich den Geist auf.

Glücklicherweise wurde bei der Jagd niemand verletzt, aber allein an den Streifenwagen blieben 40.000 Euro Schaden zurück.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: