Frauenleiche aus Main geborgen: Identität jetzt klar, Umstände mysteriös

Frankfurt am Main - Nachdem am vergangenen Sonntag eine weibliche Leiche bei Frankfurt aus dem Main geborgen wurde, gibt es nun neue Erkenntnisse zu deren Identität und Vorgeschichte.

Am 21. April wurde die Leiche einer 44-jährigen Frau in Frankfurt aus dem Main gezogen. Nun gibt es einige neue Entwicklungen.
Am 21. April wurde die Leiche einer 44-jährigen Frau in Frankfurt aus dem Main gezogen. Nun gibt es einige neue Entwicklungen.  © 5VISION.NEWS

Laut einer Polizeimeldung vom Donnerstag konnte die tote Frau am Mittwoch als eine in der Schweiz lebende deutsche Staatsangehörige identifiziert werden.

In der Schweiz galt die 44-Jährige bereits seit geraumer Zeit als vermisst.

Ein letztens Lebenszeichen der Frau gab es am 13. April dieses Jahres. An jenem Tag fuhr sie mit ihrem Auto nach Deutschland. Danach verliert sich ihre Spur, bis sie unter tragischen Umständen schließlich am Sonntagnachmittag im Frankfurter Stadtteil Schwanheim leblos aus dem Main gezogen wurde.

Döbeln trauert um Valeriia (†9): Suche nach Mörder läuft auf Hochtouren
Leichenfunde Döbeln trauert um Valeriia (†9): Suche nach Mörder läuft auf Hochtouren

Passanten hatten die Tote zuvor im Fluss entdeckt und daraufhin die Polizei alarmiert.

Die Todesumstände sowie die Möglichkeit eines Verbrechens sind derzeit noch ungeklärt, weshalb die Frankfurter Kriminalpolizei mit Hochdruck ermittelt.

An dieser Stelle des Mains im Frankfurter Stadtteil Schwanheim wurde die Frauenleiche letztlich an Land gebracht.
An dieser Stelle des Mains im Frankfurter Stadtteil Schwanheim wurde die Frauenleiche letztlich an Land gebracht.  © 5VISION.NEWS

Polizei sucht nach möglichen Zeugen und einem weißen BMW

Zudem unbekannt ist der Verbleib des Fahrzeugs der Toten, das wie folgt beschrieben werden kann:

  • Marke: BMW
  • Modell: 320d
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Weiß
  • Kennzeichen: AG532250

Die Polizei bittet nun dringend um Mithilfe aus der Bevölkerung. Etwaige Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Autos oder zum Aufenthalt der Frau vor ihrem Tod geben können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069/75551199 oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Jeder Hinweis kann entscheidend sein, um das rätselhafte Geschehen aufzuklären und der Familie der Verstorbenen Gewissheit zu verschaffen.

Titelfoto: 5VISION.NEWS

Mehr zum Thema Leichenfunde: