13-Jähriger mit Schlagstock bedroht und ausgeraubt: Fahndung nach zwei Jugendlichen

Bad Soden am Taunus - Ein 13-jähriger Junge wurde zum Opfer eines Raubüberfalls. Der Jugendliche aus dem westhessischen Bad Soden am Taunus musste Rucksack, Jacke und Geldbörse an zwei Kriminelle aushändigen.

Raubüberfall in Bad Soden: Die Polizei leitete noch am Abend eine Fahndung nach den Tätern ein, jedoch bislang ohne Erfolg. (Symbolbild)
Raubüberfall in Bad Soden: Die Polizei leitete noch am Abend eine Fahndung nach den Tätern ein, jedoch bislang ohne Erfolg. (Symbolbild)  © Montage: /TV7News/dpa, Sebastian Gollnow/dpa, Andreas Arnold/dpa

Der Überfall ereignete sich bereits am Abend des zurückliegenden Mittwochs auf dem Waldweg "Am Eichwald" in Bad Soden, wie die Polizei mitteilte.

Demnach wurde der 13-Jährige gegen 19.45 Uhr von zwei Jugendlichen angesprochen, die ihn mit Schlägen und einem Schlagstock bedrohten.

Durch die Gewaltandrohung unter Druck gesetzt, händigte das Opfer seine Habseligkeiten an die Täter aus, die anschließend in unbekannte Richtung davonrannten.

Während der Fahrt high? Polizei stoppt 46-jährigen Busfahrer in Engelskirchen
Polizeimeldungen Während der Fahrt high? Polizei stoppt 46-jährigen Busfahrer in Engelskirchen

Die hinterher alarmierte Polizei konnte die Räuber nicht mehr antreffen, die Fahndung nach ihnen dauert an.

Überfall in Bad Soden: Kripo sucht zwei jugendliche Täter

"Bei den zwei Tätern soll es sich um zwei 15 bis 17 Jahre alte Jugendliche gehandelt haben, die schlank gewesen seien", berichtete ein Sprecher weiter. Einer der beiden Räuber soll etwa 1,80 Meter groß sein, er trug helle Kleidung. Der zweite Räuber ist circa 1,70 Meter groß und war bei dem Überfall in Bad Soden dunkel gekleidet.

"Zudem habe ein Täter einen Rucksack vor sich am Körper getragen", ergänzte der Polizeisprecher die Angaben.

Hinweise von Zeugen nimmt die zuständige Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0619620730 entgegen.

Titelfoto: Montage: /TV7News/dpa, Sebastian Gollnow/dpa, Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: