23-Jähriger sperrt Oma ein und verlässt das Haus: Wenig später schlagen mehrere Anwohner Alarm

Niederkassel - Ein 23-Jähriger hat in Niederkassel im Rhein-Sieg-Kreis für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Der junge Mann hatte erst seine Oma (85) eingesperrt und anschließend etliche Autos beschädigt. Anwohner alarmierten die Polizei!

Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. (Symbolbild)
Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Ein Sprecher der Beamten erklärte am Donnerstag, dass mehrere Anwohner der Frankenstraße in der vergangenen Nacht gegen 3 Uhr durch laute Geräusche geweckt worden waren.

Als die Zeugen daraufhin einen Blick aus dem Fenster warfen, konnten sie den 23-Jährigen beobachten, der die Scheiben von mehreren geparkten Autos beschädigte und teilweise einschlug.

Umgehend informierten die Anwohner die Polizei über den Unruhestifter, der wenig später von den Ordnungshütern an der Oberstraße/Geschwister-Scholl-Straße aufgriffen wurde.

Mann schlägt neuen Freund der Ex krankenhausreif: 36-Jähriger im künstlichen Koma
Polizeimeldungen Mann schlägt neuen Freund der Ex krankenhausreif: 36-Jähriger im künstlichen Koma

Der junge Mann hatte den Angaben zufolge mehrere oberflächliche Schnittverletzungen, die er sich mutmaßlich beim Einschlagen der Scheiben zugezogen hatte.

"Nachdem er medizinisch versorgt worden war, wurde er von einem Notarzt und dem Ordnungsamt Niederkassel in ein Krankenhaus eingewiesen, weil er sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand", erklärte der Sprecher.

Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Freiheitsberaubung und Bedrohung

Der 23-Jährige befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand und kam in eine Klinik. (Symbolbild)
Der 23-Jährige befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand und kam in eine Klinik. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Wie die Beamten wenig später herausfanden, hatte der 23-Jährige vor seinem Zerstörungs-Wahn zunächst seine Oma, mit der er zusammen in einem Haus lebt, eingesperrt. Anschließend zerstörte er das Mobiliar in den heimischen Räumlichkeiten und machte sich auf den Weg zum nahe gelegenen Haus seiner Eltern.

"Auf dem Weg dorthin beschädigte er mehrere geparkte Fahrzeuge", berichtete der Sprecher weiter, darunter auch der Wagen seiner Eltern sowie deren Haus.

Anschließend ging der 23-Jährige in Richtung Provinzialstraße, wo er obendrein auch noch einen Bekannten bedroht haben soll.

Warnhinweis übersehen: Transporter fährt sich in Unterführung fest
Polizeimeldungen Warnhinweis übersehen: Transporter fährt sich in Unterführung fest

Insgesamt demolierte der Niederkassler 21 geparkte Fahrzeuge, die in der Frankenstraße, Bahnhofstraße, Mühlenstraße, Pastor-Ibach-Straße und in den Straßen "Im Feldchen" und "Hoher Rain" abgestellt worden waren. Die Beamten sprachen von einem hohen Sachschaden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, Freiheitsberaubung und Bedrohung gegen den 23-Jährigen aufgenommen.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: