37-jähriger Braunschweiger hat Kumpel zu Besuch, plötzlich wird er überfallen

Braunschweig - Am Donnerstagabend kam es in Braunschweig zu einem Raubüberfall. Das Opfer und der Täter waren befreundet.

Die Polizei ermittelt, nachdem ein 22-Jähriger einen Bekannten in dessen Wohnung überfallen hatte. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt, nachdem ein 22-Jähriger einen Bekannten in dessen Wohnung überfallen hatte. (Symbolbild)  © Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa

Gegen 20.45 Uhr besuchte ein 22-Jähriger einen 37-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in der Wendenstraße.

In einem unaufmerksamen Moment gelang es dem 22-Jährigen, zwei weitere Täter in die Wohnung des Braunschweigers zu lassen.

Die beiden Männer besprühten den Bewohner daraufhin mit Reizgas und bedrohten ihn mit einem Schlagstock und einer Schusswaffe, das teilte die Polizei Braunschweig mit.

Neue Erkenntnisse nach Horror-Crash: Polizei macht Entdeckung im Unfallwrack
Polizeimeldungen Neue Erkenntnisse nach Horror-Crash: Polizei macht Entdeckung im Unfallwrack

Der 37-Jährige vermutete, dass die Täter Schuldengelder eintreiben wollten und überreichte ihnen mehrere hundert Euro.

Damit hatten die Täter wohl ihr Ziel erreicht, sie nahmen das Bargeld an sich und rannten sofort davon.

Zwar wurde der Bewohner leicht verletzt, er konnte aber noch am selben Tag bei der Polizei Anzeige gegen seinen Bekannten und die zwei weiteren Täter erstatten.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Titelfoto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: