39-jähriger Radfahrer wird von drei Personen attackiert und lebensgefährlich verletzt

Köln - Eine schreckliche Attacke hat sich in der Nacht zu Sonntag in der Kölner Südstadt ereignet.

In der Kölner Südstadt kam es in der Nacht zu Sonntag zu einer schrecklichen Auseinandersetzung, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. (Symbolbild)
In der Kölner Südstadt kam es in der Nacht zu Sonntag zu einer schrecklichen Auseinandersetzung, bei der ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. (Symbolbild)  © 123RF

Demnach war ein 39-jähriger Radfahrer gegen 1 Uhr auf der Bonner Straße in Richtung Chlodwigplatz unterwegs.

Kurz hinter dem Kreisverkehr Koblenzer Straße wurde der Mann von drei unbekannten Personen angesprochen und direkt von den Männern attackiert. Dies berichtet die Polizei.

Die Tatverdächtigen zogen den 39-Jährigen von seinem Fahrrad und traten mehrfach auf ihn ein. Dabei trafen sie den am Boden liegenden wehrlosen Mann am Oberkörper und am Kopf. Als Passanten auf die Auseinandersetzung aufmerksam wurden, flüchten die drei in unbekannte Richtung.

Mann darf nicht in vollen Bus einsteigen, dann tickt er aus
Polizeimeldungen Mann darf nicht in vollen Bus einsteigen, dann tickt er aus

Rettungskräfte brachten das Opfer mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Nach Zeugenangaben soll einer der mutmaßlichen Täter 1,80 Meter groß gewesen sein. Zudem soll er eine sehr muskulöse Statur gehabt und ein Tanktop getragen haben.

Die beiden weiteren Angreifer sollen dunkel gekleidet gewesen sein.

Warum es zu der Tat kam, ist bislang unklar. Zeugen, die etwas gesehen haben und Hinweise zu den Unbekannten oder dem Tatgeschehen geben können, sollen sich telefonisch unter 02212290 oder per E-Mail bei den Ermittlern des Kriminalkommissariat 11 melden.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: